26.07.2016, 17:43 Uhr

Nach Rauferei am Badeplatz: Betroffene melden sich zu Wort

An einem der Badeplätze unterhalb der Drachenwand kam es am Sonntagnachmittag zu der Rauferei.
ST. LORENZ. Nachdem bei einer Rauferei auf einen Badeplatz in St. Lorenz am Sonntag drei Personen verletzt wurden (die BezirksRundschau berichtete), meldete sich nun die Betroffene.

"Als ich mit dem Hund aus dem Wasser kam, schlugen die Männer mit Fäusten auf mich ein. Mein Lebensgefährte konnte mir nicht mehr helfen", erzählt die Hundebesitzerin gegenüber der BezirksRundschau. Sie ersucht den jungen Mann, der die Polizei gerufen hat, sich unter Tel. 0664/3610418 zu melden.

Anders klingt der Vorfall in einem Facebook-Posting des Salzburger SPÖ-Landtagsabgeordneten Tarik Mete: "Während die Leute gemütlich nahe am Wasser saßen (...), kam ein Pärchen zu ihnen und regte sich auf, dass sie wegen den ,Kopftuchfrauen hier nicht mehr schwimmen gehen könnten'. Ansatzlos schrie die Frau zu ihrem Partner, er solle die Hunde loslassen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.