25.07.2016, 15:50 Uhr

Drei Verletzte nach Rauferei am Badeplatz

An einem der Badeplätze unterhalb der Drachenwand kam es am Sonntagnachmittag zu der Rauferei.

Hunde schreckten Kinder – Väter attackierten Hundebesitzer

ST. LORENZ. Eine 40-jährige Vöcklabruckerin und zwei Salzburger (28 und 34) wurden am Sonntag bei einer Rauferei auf einem öffentlichen Badeplatz verletzt. Die Frau wollte gegen 16 Uhr mit ihrem Lebensgefährten und drei Hunden zwischen Plomberg und Scharfling im Mondsee baden.

Als der Vöcklabrucker die Hunde aus dem Auto ließ, liefen sie laut Informationen der Polizei quer über die Picknickdecken mehrerer befreundeter Familien. Dabei erschreckten sie die Mütter und ihre vier Kinder. Diese riefen daraufhin ihre Männer, die sofort zum Badeplatz eilten.

Die beiden Vöcklabrucker pfiffen ihre Hunde zurück und wollten den Badeplatz verlassen. Inzwischen waren aber bereits die drei Familienväter eingetroffen. Ein 28-Jähriger aus Salzburg versperrte der Vöcklabruckerin mit einem Holzstück den Weg. Die Frau riss ihm dieses Holzstück aus der Hand.

Daraufhin kam es zu einem Gerangel. Dabei verletzten sich die Vöcklabruckerin, der Salzburger sowie ein 34-jähriger Salzburger gegenseitig. Ein dritter Mann, ein 40-jähriger Salzburger stieß die Frau schließlich zu Boden. Dort hielt er sie mit am Rücken verschränkten Armen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die beiden verletzten Männer wurden ins Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck, die Frau ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht.

UPDATE: Zwei Tage nach dem Vorfall meldete sich am Dienstag die Betroffene zu Wort. Mehr dazu hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.