14.07.2016, 20:12 Uhr

Fußball-Ausbildung an elf regionalen Standorten in Tirol

Die Ausbildung von Fußballtalenten soll an regionalen Standorten kurze Wege zum Fußball ermöglichen!

Kematen wird im Projekt "LAZ-Vorstufe neu" der TFV-Nachwuchsarbeit vertreten sein!

Ein Blick auf die aktuellen Tabellen der österreichweiten Meisterschaften für Akademiemannschaften und Auswahlen zeigt, dass die Mannschaften des TFV noch nie besser positioniert waren als derzeit. Somit entsprechen nicht nur die Entwicklung, sondern auch die Ergebnisse der Erwartungshaltung. Um die Talenteförderungseinrichtungen des Verbandes weiter zu optimieren, setzt der TFV mit dem „Projekt LAZ – Vorstufe NEU“ nach der gezielten Förderung von besonders talentierten LAZ Spielern der Jahrgänge 2002 bzw. 2003 einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Qualitätsverbesserung.

Talentescouting

"Trainieren mit den besten Spielern einer Region!" - Das bietet der TFV den Vereinen für 10 und 11-jährige Kinder 2x wöchentlich. Der TFV wählt im Rahmen des Scoutings, der Sichtungen und Probetrainings ca. 50 Feldspieler (aus einem Pool von ca. 1100 Kinder aus 156 Vereinen in einem Jahrgang) für Neuaufnahmen in die LAZ Vorstufe aus.

Kurze Wege zum Fußball

Das Konzept sieht insgesamt elf Standorte vor, unter denen sich auch Kematen befindet. Weitere Standorte werden in Innsbruck, Wörgl, St. Johann, Kufstein, Zell am Ziller, Stans, Steinach, Imst, Landeck und im Außerfern eingerichtet. Auf diese Art und Weise soll eine individuellere Ausbildung, eine erleichterte Organisation, eine bessere Implementierung von „Quereinsteigern“ und ein näherer Kontakt zu den Stammvereinen erreicht werden. Von den damit verbundenen kürzeren Anfahrtszeiten werden vor allem die Kinder bzw. deren Eltern profitieren.

"Österreichischer Weg"

TFV-Präsident Sepp Geisler: "Mit dem neuen Konzept wird vor allem auch dem regional bedingt notwendigen Grundsatz der Flexibilität Rechnung getragen, der mit den Vorgaben des ÖFB, der den österreichischen Weg forciert, durchaus vereinbar ist. Es wäre auch wünschenswert, über weitere Optimierungsmaßnahmen im LAZ-Bereich nachzudenken."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.