20.07.2016, 16:26 Uhr

LOB für die umsichtige MISTKORB - ENTLEERUNG in Wiener Neustadt & TADEL für den leider allzu oft "daneben abgelegten" Mist !

nicht nur den Mistkorb, ...
Wiener Neustadt: Dreipappelstrasse | Schon öfter durfte ich die Bediensteten unserer Wiener Neustädter Abfallwirtschaft bei Ihrer nicht immer sehr angenehmen Arbeit beobachten. Diesmal hatte ich in der Dreipappelstrasse am 20. Juli um 08:40 Uhr meine "versteckte Kamera" schussbereit, um diese umsichtige Arbeit, nicht nur die alleinige Entleerung des Mistkübels, sondern auch die Mitnahme des daneben liegenden Abfalles auch mit einigen anschaulichen & lobenswerten Bildern einzufangen.

Einen wahren "Top-Einsatz" durfte ich u.a. schon in der Winterzeit beobachten. Dabei ist ein "Abfallentsorger" unserer Stadt inmitten des Schneematsches in einer Autobushaltestelle zwischen den wartenden Bus-Fahrgästen sogar "auf allen Vieren" unter die Bank gekrochen, um auch von dort den Mist mit zu nehmen. Alle Achtung nochmals und Respekt für diese umsichtige Säuberung in unserer Stadt !!! DANKE, APPLAUS, DANKE, APPLAUS !!!

Soweit zum LOB !!!
Nun aber zum TADEL !!!

Die oben beschriebenen & beobachteten Arbeiten unserer Abfallwirtschaft sollten eigentlich nicht in die Zuständigkeit dieser Bediensteten fallen, ähnlich wie für jene unserer Reinigungsdienste in unseren Schulen. Jugendliche die ihren Mist achtlos immer und überall einfach fallen lassen und auf die notwendige Sauberkeit nicht hingewiesen werden, verdrecken nicht nur ihr unmittelbares Umfeld, sondern auch Straßen, Gassen, Plätze und Parkanlagen und dies sogar unmittelbar "NEBEN" den vorhandenen Mistkübeln, ohne jedes schlechten Gewissens, wie zahllose traurige Beispiele in unserer Stadt tagtäglich bestätigen.

Wenn ein Mistkübel voll ist, dann fällt sicher keinem ein Stein aus der Krone "seinen eigenen Mist" einfach mit sich zu nehmen und diesen bei einem anderen Mistkübel, oder auch zu Hause zu entsorgen. Das würde dem Erscheinungsbild der Stadt äußerst gut tun.

Eine Frage der mangelnden Kinderstube drängt sich dabei schon auch auf !!!

Hans Machowetz,
Gemeinderat
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.