04.05.2016, 10:53 Uhr

Überholmanöver fordert in Wunderstätten zwei Verletzte

Die Rettungsmannschaft brachte die beiden verletzten Autolenker nach der Erstversorgung ins Landeskrankenhaus (LKH) Wolfsberg (Foto: KK/Symbolfoto)

Weil ein 30-jähriger Autolenker beim Überholen eines Sattelzuges ein entgegenkommendes Fahrzeug übersah, kam es gestern auf der Lavamünder Bundesstraße (B 80) bei Wunderstätten zu einer Kollision.

WUNDERSTÄTTEN. Am Dienstag um 11.30 Uhr überholte ein 30-jähriger Slowene mit seinem Pkw auf der Lavamünder Bundesstraße (B 80) im Freilandgebiet von Wunderstätten im Bezirk Völkermarkt einen vor ihm fahrenden Sattelzug.
Dabei übersah er aber einen mit seinem Pkw entgegenkommenden 42-jährigen Angestellten aus dem Bezirk St. Veit/Glan.

Seitliche Kollision auf Ausweichplatz


Beide Fahrzeuglenker verrissen Ihre Pkws auf einen angrenzenden Ausweichplatz, wobei es zur seitlichen Kollision kam und der Slowene schwere und der Kärntner Verletzungen unbestimmten Grades erlitten.
Beide wurden laut Polizeiinspektion (PI) Lavamünd nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettungsmannschaft ins Landeskrankenhaus (LKH) Wolfsberg gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.