06.08.2016, 15:21 Uhr

Weil das Kind zu lange schrie: 29-Jähriger dreht in Wolfsberg durch

Der Mann wurde über richterliche Anordnung festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt am Wörthersee eingeliefert (Foto: Jäger)

Ein 29-jähriger Mann mit einem Küchenmesser in der Hand bedrohte in Wolfsberg in der Nacht von Freitag auf Samstag seine 21-jährige Lebensgefährtin mit dem Umbringen.

WOLFSBERG. Am Freitag gegen drei Uhr drohte ein 29-jähriger Mann aus Afghanistan seiner Lebensgefährtin, einer 21-jährigen Frau aus Afghanistan, in ihrer gemeinsamen Wohnung in Wolfsberg mit dem Umbringen, indem er ein Küchenmesser gegen sie richtete. Zuvor versetzte er ihr eine Ohrfeige. Der Grund für die gefährliche Drohung dürfte das anhaltende Schreien des gemeinsamen zweijährigen Sohnes gewesen sein - und weil die Mutter das Kind nach Ansicht ihres Lebensgefährten nicht beruhigen konnte.
Der Mann wurde über richterliche Anordnung festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt am Wörthersee eingeliefert. Bei der zuvor durchgeführten Personsdurchsuchung wurde eine kleine Menge Cannabiskraut sichergestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.