24.06.2016, 10:16 Uhr

Enquete: Die Zukunft des Ehrenamtes

Mag. Bernhard Heinzlmaier, Prof. Dr. Hannes Bauer, LHStv. Mag. Karin Renner, PVÖ Bezirksvorsitzender Wilfried Brocks (v.l.). (Foto: Pensionistenverband)
NÖ/ZWETTL. Auf Initiative des Vereins „Pro Niederösterreich“ fand St. Pölten eine Enquete mit hochrangigen Vortragenden über die Zukunft des Freiwilligenwesens und seine Rolle in der Gesellschaft statt.
Seitens der Bezirksorganisation Zwettl des Pensionistenverbandes war auch der Bezirksvorsitzende Wilfried Brocks geladen.
Unter anderen referierten LHStv. Mag. Karin Renner, Prälat KR Mag. Maximilian Fürnsinn vom Stift Herzogenburg, ASBÖ-Bundesgeschäftsführer MR Reinhard Hundsmüller, Landesbranddirektor Dietmar Fahrafellner MSc, Der NÖ Pensionistenverbandspräsident Prof. Dr. Hannes Bauer, NÖ Volkshilfepräsident Prof. Ewald Sacher und Jugendforscher Mag. Bernhard Heinzlmaier.
Die Sicht der Dinge über die Zukunft des Ehrenamtes, aber auch die Wünsche und Anforderungen an Politik und Gesellschaft zur Absicherung dieser so wichtigen Säule des menschlichen und sozialen Zusammenlebens wurden ausführlich erörtert.
Prof. Dr. Hannes Bauer betonte, dass gerade die ältere Generation „Mitbestimmen und Mitgestalten“ sehr wichtig für das Freiwilligenengagement ist.
Für viele Pensionisten und Pensionistinnen ist es auch eine besondere Bestätigung das Gefühl der Solidarität nicht nur zu erhalten, sondern auch weitergeben zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.