Stadtsafari im Kreuzgassenviertel: Bürger entdecken ihr Grätzel neu

Amila Sirbegovic und Architekt Timo F. Huber (GB*17/18) vor dem Kaufmannsladen am Johann Nepomuk Vogel Markt
5Bilder
  • Amila Sirbegovic und Architekt Timo F. Huber (GB*17/18) vor dem Kaufmannsladen am Johann Nepomuk Vogel Markt
  • hochgeladen von Ulrike Kozeschnik-Schlick

WÄHRING. (uko). Im Zuge des Projektes "Stadtsafari" sind die Anrainer angehalten, mit offenen Augen durch die Straßen zu gehen. Viele Geheimtipps und Sehenswertes wurden bisher gesammelt und auf einem Entdecker-Blog veröffentlicht. Zur Verfügung stehen zudem Entdeckerbücher, die individuell gestaltet werden können.
"Es geht uns vor allem darum, dass die Bewohner selbst die oft verborgenen Qualitäten dieses Viertels bemerken", erklärt Amila Sirbegovic vom Team Stadtsafari der Gebietsbetreuung GB*9/17/18.

Ein Bezirk mit vielen Qualitäten

Ein Beispiel für die Entdeckungen, die es hier zu machen gibt, ist das Wiener Naturdenkmal Nr. 100, eine uralte Linde im Gemeindebau Lindenhof in der Kreuzgasse. Oder auch der hübsche, kleine Kaufmannsladen am Nepomuk-Vogl-Platz, dem gegenüber sich eine schöne, begrünte Baumscheibe befindet, die von Ladenbesitzerin Petra Kaufmann sorgsam gehegt und gepflegt wird.
Infos zum Projekt: stadtsafari.gbstern.at

Nähere Informationen finden Sie unter:
www.facebook.com/kreuzgassenviertel
stadtsafari.gbstern.at

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen