08.09.2014, 01:00 Uhr

"Ich habe die Nase voll!"

Abgedreht: Mieter Georg Mayer (l.) und sein Neffe Conrad Bauer vor der nagelneuen Therme mit defekter Hauszuleitung. (Foto: Bajer)

Das Haus Nordbergstraße 10 lässt man zur Bruchbude verkommen. Aufzug ist hin, Mieter haben kein Gas.

Nach dem bz-Bericht über das Haus in der Nordbergstraße 10 und über den seit Jahren kaputten Aufzug, für den die Bewohner trotzdem Betriebskosten blechen müssen, bricht die nächste Eiterbeule auf, die der Hausherr zu verantworten hat.
Georg Mayer musste wegen des defekten Lifts mehrere Jahre das Heizöl vom Keller in den vierten Stock schleppen. Anfang des heurigen Jahres entschied er sich für eine Gastherme. Die Steigleitungen im Haus sind zu aller Überraschung ziemlich neu.
"Ich habe mir deshalb von einem sehr guten Installateur eine Therme um 10.000 Euro machen lassen", schildert der Pensionist.
Die Freude über warmes Wasser und Heizung währte exakt fünf Monate. Vor dem Sommer konstatierte erst Wien Energie und dann auch der Installateur, dass die Zuleitungen in der Hausmauer undicht sind.
Das Gas wurde aus Sicherheitsgründen abgedreht, was weder Hausverwaltung noch Eigentümer schert. Jetzt muss ein elektrischer Durchlauferhitzer her.
Mayers Neffe, Architekt Conrad Bauer, hat die Nase voll. Er erwägt rechtliche Schritte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
53.243
Sylvia S. aus Favoriten | 12.09.2014 | 10:15   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.