31.10.2016, 14:14 Uhr

Keineswegs nur planschen: Das Badeschiff wird zum Winterparadies

Badeschiff-Chef Gerold Ecker (r.) mit Mitarbeiter Simon Couvreur im Schwimmbecken, das zu Eisstockbahnen umgebaut wird.

Vier Echteisbahnen und ein Eislaufplatz sorgen ab 5. November für winterliches Vergnügen am Donaukanal.

LEOPOLDSTADT/INNERE STADT. In dieser Saison wird das urbane Wintersportangebot rund um das Badeschiff noch spektakulärer inszeniert: Auf insgesamt vier Echteisbahnen und einem Eislaufplatz direkt am Schiff entsteht ein richtiges "ParadEIS" am Donaukanal. "Wir bauen in unseren Pool zwei 25 Meter lange Eisstockbahnen ein, und zwar auf den Boden des Schwimmbeckens. Das bedeutet, man muss in den Pool hinunterklettern und spielt dort", so Badeschiff-Chef Gerold Ecker.

Ein spannendes Experiment, sowohl für die Badeschiffbetreiber, als auch die Eisstockschützen. "Es ist eine absolute Weltneuheit. Das Schiff bewegt sich natürlich manchmal. Damit kann das sportliche Eisstockschießen durchaus zu einer echten Challenge werden", so Ecker, der ähnliche Erfahrungen schon mit der schiffseigenen Kegelbahn gemacht hat. Eisstöcke für das Vergnügen an Bord sind ausreichend vorhanden.

Zwischen Eis und Punsch

Am Festland vor dem Badeschiff wird ein vollständig überdachter Eisplatz errichtet, der tagsüber als Kindereislaufplatz genutzt wird. Bis 16 Uhr können hier die Kleinsten gratis ihre ersten Geh- und Laufversuche auf dem Eis machen. Am Abend treten dann die Stockschützen zum sportlichen Wettstreit an.
Das Sonnendeck wird in ein winterliches Punschdeck verwandelt, inklusive ausgesuchter Punsch- und Glühweinspezialitäten, Maroni, Lebkuchen und mehr. Und weil das Badeschiff auch ein Landgasthaus ist, darf eine Kegelbahn auch im Winter nicht fehlen. Die vollautomatische Classicbahn ist 25 Meter lang, im "Laderaum" des Schiffs untergebracht, und spielt alle Stückerl.

Bastelworkshops

Neben dem Wintersportvergnügen wird auch soziales Engagement ganz groß geschrieben. Ab 3. Dezember startet gemeinsam mit "Jugend am Werk" eine einzigartige Reihe von Workshops zum gemeinsamen Basteln und Malen mit behinderten Kindern. "Wir hoffen, dass viele Kinder kommen, Schulen und Private, die gemeinsam mit den behinderten Kindern basteln und spielen", so Ecker. Inklusion ist auch am Badeschiff selbst Thema. So ist unter anderem seit vier Jahren auch Simon Couvreur, Mitglied der Tanzgruppe "Ich bin O.K.", bei Ecker angestellt. "Er ist ein fantastischer Mitarbeiter und die Gäste lieben ihn."

Termine:

Am 5. November beginnt das Winterevent. Von 5. bis #+20. November gibt es minus 45 Prozent auf die Eisbahnmiete.
• Eisstockschießen: ab 16 Uhr
• Kindereislaufen: 10 bis 16 Uhr
• Kegeln: ab 16 Uhr
Alle Infos: www.badeschiff.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.