Radlobby Brigittenau
Aktivisten fordern 250 neue Radbügel im 20. Bezirk

Brigittenauer Aktivisten der Radlobby fordern mehr Radabstellplätze bei der Bücherei Pappenheimgasse und im gesamten Bezirk.
4Bilder
  • Brigittenauer Aktivisten der Radlobby fordern mehr Radabstellplätze bei der Bücherei Pappenheimgasse und im gesamten Bezirk.
  • Foto: Sabine Krammer
  • hochgeladen von Sabine Krammer

Mit einer Protestaktion in der Pappenheimgasse will die "Radlobby Brigittenau" auf fehlende Radbügel in der Brigittenau aufmerksam machen.

BRIGITTENAU. Mehr Abstellplätze für Fahrräder bei der Bücherei Pappenheimgasse fordert die "Radlobby Brigittenau". Wie akut der Mangel sei, sollte nun eine Protestaktion aufzeigen.

Vor der Bücherei in der Pappenheimgasse 10–16 trafen sich rund zwei Dutzend Aktivisten, um auf die fehlenden Abstellplätze hinzuweisen. "Notwendig ist eine Platzierung direkt vor dem Eingang, damit die Radbügel gesehen und genutzt werden", sagt Rolf Nagel, Sprecher der "Radlobby Brigittenau".

Bezirk will abwarten

Erst vor Kurzem wurde vom Bezirk eine Radanlage auf der gegenüberliegenden Straßenseite – Ecke Burghardtgasse – beschlossen. Zudem gebe es laut Stadtservice einen Parkplatzmangel in der Pappenheimgasse. Davon unbeeindruckt, verweisen die Aktivisten auf freie, aber kostenpflichtige Garagenplätze. „Wir wollen eine bedarfsorientierte Aufstellung der Radbügel entsprechend den Bürgerwünschen und eine gerechte Aufteilung der Verkehrsflächen", so Rolf Nagel. Damit wolle man verhindern, dass Fahrräder den Gehsteig verstellen oder Fußgänger behindert werden.

Zu den Forderungen der "Radlobby Brigittenau" hält sich der Bezirk vorerst bedeckt. Denn erstmal wolle man abwarten, wie die Brigittenauer die neuen Radbügel an der Ecke Burghardtgasse annehmen.

250 Radbügel fehlen

Geht es nach der Radlobby, mangle es im Bezirk auch an anderen Stellen an Radbügeln: In Summe würden ganze 250 Stück fehlen. Verwiesen wird dabei auf eine Studie der TU Wien von 2013. „Will man das politisch angepeilte Ziel mit acht Prozent Fahrradanteil erreichen, ist die TU-Studie auch heute relevant", sagt Roland Romano, Sprecher der "Radlobby Wien". Nötig seien im Bezirk insgesamt 2.089 Abstellplätze für Fahrräder.

Um die gewünschten 250 Radbügel zu ermöglichen, fordern die Aktivisten die Auflösung von 25 Parkplätzen. „Bei genauer Betrachtung muss man schon die Frage stellen, ob es noch um Fahrradbügel geht, oder doch darum, Autos generell aus der Stadt zu verbannen", so Gemeinderat Erich Valentin (SPÖ). Denn die Brigittenau mache viel, um allen Verkehrsteilnehmern ihre bevorzugte Art der Fortbewegung zu ermöglichen. "Es kann aber nicht sein, dass eine Gruppe versucht, die anderen gegeneinander auszuspielen.“

Seit Jahresbeginn wurden vom Bezirk 40 neue Radständer beschlossen, welche in den kommenden Wochen aufgestellt werden. Fortlaufend werden aktuelle Meldungen über fehlende Abstellplätze bearbeitet und die Auslastung bestehender Radständer wird kontrolliert.

Schreiben Sie einen Leserbrief

Wie ist Ihre Meinung? Gibt es im Bezirk ausreichend oder zu wenige Radbügel? Schicken Sie einen Leserbrief an brigittenau.red@bezirkszeitung.at oder per Post an bz Brigittenau, Weyringergasse 35/3, 1040 Wien.

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

5 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen