31 Autorinnen und Autoren haben Grenzen überwunden

Buchübergabe vom Verleger und Autor Leopold Hnidek (links) an den Autor und Herausgeber Erwin Matl (rechts).
3Bilder
  • Buchübergabe vom Verleger und Autor Leopold Hnidek (links) an den Autor und Herausgeber Erwin Matl (rechts).

  • Foto: Renate Hnidek
  • hochgeladen von Erwin Matl

Menschlichkeit überwindet Grenzen -
Человечность преодолевает границы

Ein literarisches Wunder ist vollbracht! Nach eineinhalb-jähriger intensiver Arbeit ist es Mitte Juli so weit: Das druckfrische zweisprachige Buch "Menschlichkeit überwindet Grenzen" (310 Seiten) wird in den uralischen Städten Nishnij Tagil (Stadtbibliothek) und Jekaterinburg (österreichisches Honorarkonsulat) präsentiert, unter Mitwirkung von sechs österreichischen Autorinnen und Autoren der Hainburger Autorenrunde Johanna Friedrich, Margarete Fugger, Gertrud Hauck, Helene Levar, Hans Otto Lindenbüchel und Erwin Matl. Am 21. September gibt es dann in der Martin Luther Kirche in Hainburg die österreichische Präsentation aus diesem länderübergreifenden Buch.

Als Erwin Matl, der Leiter der Hainburger Autorenrunde, vom Verleger und Autor Leopold Hnidek die Erstausgabe der russisch-österreichischen Anthologie entgegen nahm, war man sich dessen bewusst, dass man eine Rarität in den Händen hielt, die in ihrer Art sicherlich einmalig ist. Insgesamt 31 Autorinnen und Autoren, davon 12 Mitglieder der Hainburger Autorenrunde sind in dem neuen Buch „Menschlichkeit überwindet Grenzen“ vertreten. Sie alle geben der Welt mit ihren wahren Erzählungen und Gedichten ein Zeichen, dass durch eine positive und humane Haltung Beziehungen zwischen einzelnen Menschen und ganzen Kulturen nachhaltig verbessert werden konnten bzw. können.

Die russische Autorin und Projektleiterin Olga Murzina schreibt in ihrem Geleitwort: "In diesem Buch sind ganz unterschiedliche Genres gesammelt: Gedichte, Essays, Erzählungen, ein Auszug aus den Memoiren und sogar ein Radiobeitrag. Dabei werden auch Vergangenheit und Gegenwart zusammengeführt, um den Lesern einen wichtigen Gedanken näher zu bringen: Die Menschheit hat die Chance auf eine glückliche Zukunft, denn Menschlichkeit kann alle Grenzen überwinden."

Möglich gemacht wurde dieses Hainburger Projekt unter entscheidender Mitarbeit von russischen Autorinnen und Autoren bzw. insgesamt 11 Übersetzerinnen und Übersetzern durch großzügige Unterstützung der Sparkassen-Privatstiftung Hainburg und des Pilum Literatur Verlags Strasshof.

Erhältlich im Buchhandel und beim Pilum Literatur Verlag um € 25,--.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen