Löwenschule Aspern
Die Mäuse sind weg, das neue Schulgebäude kommt

Die alten Pavillons sind mittlerweile abgerissen. Die neue Expositur soll bis zum nächsten Schuljahr fertiggestellt werden.
  • Die alten Pavillons sind mittlerweile abgerissen. Die neue Expositur soll bis zum nächsten Schuljahr fertiggestellt werden.
  • Foto: Haberler
  • hochgeladen von Conny Sellner

Nach einem Mäusebefall wurden die Pavillons der Löwenschule abgerissen. Nun soll etwas Neues her.

DONAUSTADT. Die Löwenschule in der Oberdorfstraße 2 ist eine Donaustädter Schule mit Schwerpunkt auf soziales Lernen, Montessoripädagogik und Integrationsklassen. In den Schlagzeilen war sie vergangenes Jahr aber leider nicht unbedingt mit ihrem umfangreichem Bildungsangebot.

Im Februar 2019 wurde bekannt, dass die Pavillons in der Langobardenstraße 178, welche als Zubau des Hauptgebäudes dienten, mit einem starken Mäusebefall zu kämpfen haben. "Wir führen das vor allem auf die sehr naturbelassene Lage der Schule zurück. Es sind viele große Felder in der unmittelbaren Umgebung", so Patrick Timmelmayer von der für Schulen verantwortlichen Magistratsabteilung MA 56.

Neue Expositur

Das Problem wurde so schlimm, dass die Pavillons geräumt und die Klassen verlagert werden mussten. "Die Schüler, hauptsächlich aus den Volksschulklassen, wurden teilweise in der Junior High School in der Konstanziagasse 50 und im Hauptgebäude untergebracht. "Wir haben dafür eigentlich innerhalb eines Tages einige Räume ummöbliert und in normale Klassenräume umfunktioniert", erklärt Direktorin Silvia Haberler. Diese Lösung funktioniere seither ziemlich gut, von Dauer sei sie aber natürlich nicht, weshalb die jüngsten Neuigkeiten die Löwenschule äußerst erfreuen.

Die alte Expositur wurde nämlich in der Zwischenzeit zur Gänze abgerissen und soll einem modernen Neubau weichen. Die Bauarbeiten dafür haben schon begonnen. "Ich freue mich täglich über den Baulärm und dass dieser hoffentlich bald durch Kinderlärm ersetzt wird", verkündet Direktorin Silvia Haberler.

Fertigstellung 2020/21

Entstehen soll ein dreigeschoßiger Neubau mit neun Klassenräumen, einem Bewegungsraum, einem Aufenthaltsraum für das Lehrpersonal sowie begrünte Freiflächen. "Ich wurde in die Gestaltung des Neubaus auch miteinbezogen und bin wirklich zufrieden mit dem Endergebnis", erzählt Direktorin Haberler.

Bis zum nächsten Schuljahr 2020/21 soll die neue Expositur fertiggestellt werden. Acht Klassen sollen dort dann voraussichtlich einziehen. "Die Bauarbeiten laufen dafür auf Hochtouren und wir sind sehr zuversichtlich, dass wir die geplante Fertigstellung auch einhalten können", betont Patrick Timmelmayer.

Autor:

Naz Kücüktekin aus Hernals

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.