Künstler mit schwerem Start
Niki Scharner ist der junge Meister aller Farben

Der Donaustädter Niki Scharner ist erst 15 Jahre alt und genießt jede Minute in seinem Atelier.
4Bilder
  • Der Donaustädter Niki Scharner ist erst 15 Jahre alt und genießt jede Minute in seinem Atelier.
  • Foto: Copyright Familie Scharner
  • hochgeladen von Michael Ellenbogen

Nikolaus Scharner ist ein Künstler mit großen Zielen. Sein Fokus liegt auf dem abstrakten Expressionismus.

DONAUSTADT. Pinsel fliegen über Leinwände. Rot, Blau, Grün, Gelb, Orange, aber auch Silber und Gold fließen, tropfen und finden schließlich zueinander. Das Atelier des 15-jährigen Donaustädters Nikolaus Scharner ist mehr oder weniger eine Zauberwerkstatt, in der visuelle Kompositionen entstehen, deren Ursprung von tiefen Gefühlen und den Klängen ausgesuchter Musik getragen wird. Auch seine beiden älteren Brüder Julius und Alexander bewundern ihn.

„Ich hatte einen schweren Start in mein Leben, da ich mit dem Apert-Syndrom auf die Welt kam,“ erklärt der Künstler, der sich nach 23 Operationen ein Leben mit viel Freude erkämpft hat. „Niki hat unser Leben zum Besseren geändert,“ erinnert sich seine Mutter Irina an die Jahre voller Herausforderungen nach der Geburt ihres Sohnes 2005. Handwerkliche Tätigkeiten faszinieren den jungen Mann. Gerne würde er Krampus-Masken schnitzen, offenbart er, als er beim gleichnamigen Lauf im Salzburger Pongau voller Begeisterung mitlief.

Künstlerwelt

Als die Corona-Pandemie das Leben des Schülers auf die Räume im Haus seiner Eltern beschränkte, entdeckte er die Welt der darstellenden Kunst für sich und spezialisierte sich dabei auf den abstrakten Expressionismus. Der zeitgenössische russische Maler Serge Zalivatski brachte Niki die Grundlagen dieser vielschichtigen künstlerischen Tätigkeit bei. „Niki lernte dabei die Malerei lieben,“ ergänzt dessen Vater, Walter Scharner.

Fröhlicher Niki beim Malen.
  • Fröhlicher Niki beim Malen.
  • Foto: Copyright Familie Scharner
  • hochgeladen von Michael Ellenbogen

Mittlerweile gehören auch Schüttbilder und Textilmalerei zum Repertoire des Donaustädters. Lateinamerikanische Musik mit starker rhythmischer Ausprägung inspiriert den in Essling lebenden Maler ebenso wie Opernwerke. Eines seiner letzten Werke schuf Nikolaus zu Franz Schuberts „Leise flehen meine Lieder“ in der Rekordzeit von einer Minute und 50 Sekunden, um sich für die Teilnahme an einer Casting-Show zu qualifizieren.

Verkauf mit Hoffnung

Sein neuestes, noch nicht fertiggestelltes Kunstwerk betitelte der junge Mann mit „Those were the days“. Der Künstler spricht neben seiner Muttersprache Deutsch auch Spanisch, Russisch sowie Englisch und begeistert seine Gäste mit Klavierkonzerten. Mittlerweile bestritt der Schöpfer außergewöhnlicher Farbwelten zwei Ausstellungen in der "KreativRaum Galerie" (1., Riemergasse 2).

In einer alten Villa in Aviano, Italien, sollte vor Weihnachten vergangenen Jahres eine Ausstellung stattfinden, die auf März 2021 verschoben wurde. Mit dem Verkauf seiner Bilder und Seidentücher unterstützt Niki die Organisation „Helle Hoffnung“ in der Ukraine, die 120 behinderte Kinder betreut.

Nähere Infos zum jungen Künstler bekommen Sie per E-Mail an nikolaus.scharner@aon.at – aktuelle Werke sind auf Instagram unter "niki_der_tolle" zu sehen.

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
1 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

3 8 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen