27.06.2017, 11:51 Uhr

Was kostet ein Architekt?

Wie viel Geld ein Architekt für seine Arbeit bekommt, ist gesetzlich geregelt.
Das Architektenhonorar ist ein gesetzlich geregelter Anspruch des Architekten auf Entlohnung seiner Leistungen für Planungs-, Ausschreibungs- und Bauleitungsaufgaben. Es bemisst sich gemäss Honorarordnung für Architekten (HOA) nach den Nettoherstellkosten des Objektes und dem Schwierigkeitsgrad des Bauwerks und ist in Teilleistungen aufgeteilt.

Je teurer, desto niedriger

Grundsätzlich gilt: Je teurer das Haus, desto niedriger fällt (verhältnismäßig) das Architektenhonorar aus. So beträgt beispielsweise der Prozentsatz des Architektenhonorars bei Herstellungskosten von 100.000 Euro 8,92 Prozent – der Architket erhält demnach 8.920 Euro. Bei Herstellungskosten von 200.000 Euro erhält der Architekt 7,93 Prozent, also 15.860 Euro.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.