100 Jahre Burgenland
Der Bezirk Eisenstadt-Umgebung hat eine lange Weinanbau-Tradition

Lisa Gollubits bei der Weinlese als Putenträgerin. Die Holzbottiche (Standner) stehen auf dem Holzwagen der von den Kühen gezogen wird.
2Bilder
  • Lisa Gollubits bei der Weinlese als Putenträgerin. Die Holzbottiche (Standner) stehen auf dem Holzwagen der von den Kühen gezogen wird.
  • Foto: Gerda Haselbauer
  • hochgeladen von Christian Uchann

Weinanbau hat lange Tradition im Bezirk. Das pannonische Klima bietet beste Voraussetzungen für den Anbau.

TRAUSDORF. Zum 100-jährigen Bestehen des Burgenlandes sammeln die Bezirksblätter Burgenland Fotos von anno dazumal. Aus Trausdorf wurden uns zwei Fotos von der Weinlese von der Familie Gollubits sowie dem anschließenden Traubenverkauf geschickt. Beim Verkauf wurden die Weintrauben im Buckelkorb hingebracht und von dem Käufer abgewogen und in Papiersackerl gefüllt. Vielen Dank für die Zusendung.

Beste Voraussetzungen

Das Burgenland kann auf eine lange Tradition im Weinbau zurückblicken.
Geprägt durch den Neusiedler See und das pannonische Klima mit seinen vielen Sonnenstunden bietet diese Region die besten Voraussetzungen für den Anbau von Wein. Archäologische Funde zeigen, dass der Weinbau im Gebiet des Burgenlandes auf vorrömische Zeit zurückgeht. Nach dem Zerfall der Habsburgermonarchie schrumpfte die Weinfläche im neuen Kleinstaat Österreich bis in die Dreißigerjahre von rund 48.000 Hektar vor dem Ersten Weltkrieg auf etwa 30.000 Hektar. Im Burgenland betrug die Weinbaufläche von 1945 bis 1950 rund 7.000 bis 8.000 Hektar. Die Weingärten waren zum Großteil Stockkulturen und wurden traditionell bewirtschaftet. Wein war damals sehr gefragt, teuer und ein begehrtes Tauschobjekt.

Maria und Ludwig Gollubits verkaufen Weintrauben auf der Gasse vor ihrem Haus. Die Weintrauben wurden im Buckelkorb hingebracht und vor dem Käufer abgewogen und in Papiersackerl gefüllt.
  • Maria und Ludwig Gollubits verkaufen Weintrauben auf der Gasse vor ihrem Haus. Die Weintrauben wurden im Buckelkorb hingebracht und vor dem Käufer abgewogen und in Papiersackerl gefüllt.
  • Foto: Gerda Haselbauer
  • hochgeladen von Christian Uchann

Anfang der 50er-Jahre trat auch im Burgenland ein Wandel ein. Der damalige Wandel ging von Lenz Moser, einem Weingutsbesitzer in Rohrendorf bei Krems, aus. Die von ihm propagierte Erziehungsart des Rebstockes und der Weingartenanlagen mit dem Namen "Hochkultur" fand in der Praxis großes Interesse und viele Nachahmer.

Lisa Gollubits bei der Weinlese als Putenträgerin. Die Holzbottiche (Standner) stehen auf dem Holzwagen der von den Kühen gezogen wird.
Maria und Ludwig Gollubits verkaufen Weintrauben auf der Gasse vor ihrem Haus. Die Weintrauben wurden im Buckelkorb hingebracht und vor dem Käufer abgewogen und in Papiersackerl gefüllt.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Das Rathaus in Eisenstadt. Das Jahr der Aufnahme dieses Fotos ist leider nicht bekannt.
56

100 Jahre Burgenland
Der Bezirk Eisenstadt anno dazumal

Die Bezirksblätter Burgenland suchen anlässlich „100 Jahre Burgenland“ historische Fotos – und Sie können uns dabei helfen. BURGENLAND. Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihren Fotoalben und -archiven stöbern und uns maximal drei Bilder schicken – mit ein paar Zeilen, wann etwa und wo die Fotos aufgenommen worden sind, was genau zu sehen ist und eventuell, was sie persönlich mit diesem Foto verbindet. Jedes Motiv ist willkommenBei den Fotomotiven gibt es keine Einschränkungen. Fotos von alten...

Das Rathaus in Eisenstadt. Das Jahr der Aufnahme dieses Fotos ist leider nicht bekannt.
56

100 Jahre Burgenland
Der Bezirk Eisenstadt anno dazumal

Die Bezirksblätter Burgenland suchen anlässlich „100 Jahre Burgenland“ historische Fotos – und Sie können uns dabei helfen. BURGENLAND. Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihren Fotoalben und -archiven stöbern und uns maximal drei Bilder schicken – mit ein paar Zeilen, wann etwa und wo die Fotos aufgenommen worden sind, was genau zu sehen ist und eventuell, was sie persönlich mit diesem Foto verbindet. Jedes Motiv ist willkommenBei den Fotomotiven gibt es keine Einschränkungen. Fotos von alten...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen