Weltknuddeltag in Eisenstadt: Einhörner verteilten "Free Hugs"

Die Einhörner vor dem Schloss Esterhazy.
3Bilder
  • Die Einhörner vor dem Schloss Esterhazy.
  • Foto: Nadège/Heuzé-photospirit.at
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

EISENSTADT (ft). Am 21. Januar 1986 in Caro im US-Bundesstaat Michigan ins Leben gerufen, wurde vor kurzem auch in der Landeshauptstadt der "Weltknuddeltag" gefeiert. Die Idee dahinter: "Der Tag soll uns ins Bewusstsein rufen, dass Zuneigung, Zärtlichkeit und Gefühle wichtig sind für uns alle, und ruft uns dazu auf, ein bisschen Wärme in diese kalte Welt zu bringen", erklärt Elke Marksteiner vom Verein für Kultur- und Kunstvermittlung "Argumento". 

Gratis Umarmungen

In der Eisenstädter Innenstadt verteilten deshalb zwei als Einhörner verkleidete Teilnehmer "Free Hugs" an Passanten. "Umarmungen wirken äußerst positiv auf die Beteiligten und kann helfen, Stress abzubauen sowie Ängste zu verringern. Ebenso können sie den Blutdruck senken und das Immunsystem stärken. Sogar die Konzentrationsfähigkeit und die Gedächtnisleistung können dadurch gefördert werden."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen