Eisenstadt
Berufsfotografen kämpfen ums Überleben

Harte Zeiten für Berufsfotografen – sie dürften zwar arbeiten, es gibt jedoch kaum Aufträge.
  • Harte Zeiten für Berufsfotografen – sie dürften zwar arbeiten, es gibt jedoch kaum Aufträge.
  • Foto: Hollunder
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

Die Berufsfotografen hat die Coronakrise stark getroffen und eine Entspannung der Lage ist noch länger nicht in Sicht.

BEZIRK EISENSTADT. War es im Frühjahr noch die Schulfotografie, die nur sehr eingeschränkt möglich war, sind dann auch noch sehr viele Veranstaltungen wie Hochzeiten, Taufen, Firmungen und Firmenevents abgesagt worden. Und nun trifft der Lockdown auch noch das Weihnachtsgeschäft, das mit zahlreichen Familienfotos sonst zur umsatzstärksten Zeit gehört.

Keine Aufträge

Eigentlich dürfen die Berufsfotografen laut Verordnung als nicht körpernahe Dienstleister auch im jetzigen Lockdown offenhalten, aber die Kunden bleiben dennoch aus. die Eisenstädter Fotografin Birgit Machtinger erklärt die prekäre Lage: „Unsere Kunden wissen zum einen Teil gar nicht, dass sie einen Fotografentermin wahrnehmen dürfen. Zum anderen Teil sind sie einfach vorsichtig, obwohl wir Berufsfotografen uns natürlich an alle Hygienevorschriften halten, um ein Ansteckungsrisiko zu vermeiden. Wir stehen also in leeren Studios.“

Kein Umsatzersatz

Die Landesinnungsmeisterin der Berufsfotografen Maria Hollunder spricht auch noch ein weiteres Problem an: „Die Tatsache, dass wir von einer Betriebsschließung im Rahmen des Corona-Lockdowns ausgenommen sind, bringt uns auch um den Umsatzersatz, auf den zB die Gastro, der Handel und die körpernahen Dienstleistungen Anspruch haben. Viele Kollegen wissen mittlerweile nicht mehr weiter und sind in Existenznot geraten. Eine Besserung der Lage ist nicht in Sicht. Denn auch die Ballsaison zu Jahresanfang fällt Corona bedingt mit Sicherheit aus. Gerade in Zeiten, wo das gemeinsame Feiern und Treffen mit der Großfamilie, Freunden und Bekannten nicht möglich ist, gewinnt das Foto als Geschenk und wertvolle Erinnerung aber erst recht an Bedeutung. Auch mit dem Kauf von Gutscheinen für Fotoshootings könnte man die Berufsfotografen in dieser schweren Zeit unterstützen“.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen