15.09.2016, 12:36 Uhr

Nach Zahnarztbesuch: 86-Jähriger mit Hubschrauber gesucht

Ein Polizeihubschrauber machte sich am Mittwoch auf die Suche nach einem abgängigen Mann (Symbolbild). (Foto: BMI)
EISENSTADT/STOTZING. Am 14. September kam es in Eisenstadt zu einer weiträumigen Suche nach einem abgängigen 86-Jährigen. Sogar ein Polizeihubschrauber musste zum Einsatz ausfliegen. Am Ende konnte der Mann stark entkräftet von einer Polizeistreife im Stotzinger Wald aufgefunden werden.

Gattin wollte nicht warten

Dabei begann alles mit einem vermeintlich harmlosen Zahnarztbesuch: der Mann wurde von seiner Gattin zum Zahnarzt gebracht, wo sie zunächst gemeinsam im Warteraum warteten. Nachdem der Gattin das Warten zu lange dauerte, verließ sie die Praxis, um ihren Ehemann nach dessen Behandlung wieder abzuholen. Als sie nach einiger Zeit wieder in die Zahnarztpraxis kam, war der 86-Jährige aber bereits verschwunden.

Suche zunächst erfolglos

Da eine erste Suche der Frau erfolglos verlief, verständigte sie die Polizei. Diese erfuhr durch Zeugen, dass ein Mann im Bereich der Landesstraße L213 im Gemeindegebiet von Loretto gesichtet worden war. Aus diesem Grund wurde der Polizeihubschrauber angefordert. Doch auch die Besatzung des Helikopters konnte den Mann nicht finden.

Im Stotzinger Wald

Erst gegen 18:10 Uhr trafen Beamte der Polizei Neufeld an der Leitha auf den sichtlich geschwächten 86-Jährigen – und zwar im Stotzinger Waldgebiet. Wie und warum der Mann von Eisenstadt nach Stotzing gelangte, ist noch unklar – er konnte aufgrund seines Zustandes keine Aussagen machen. Er wurde nach Hause zu seiner Gattin gebracht.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.