25.10.2017, 11:14 Uhr

Heimisches Segelsextett gewinnt Hochseeregatta

Das erfolgreiche Sailingteam Burgenland holte sich den Sieg bei der Hochseeregatta
BEZIRK. Von Biograd nach Dubrovnik und wieder zurück ging es für das Sailingteam Burgenland. Diese Strecke bewältigen die heimsichen Segler am schnellsten und sicherten sich in ihrem Segelboot Bavaria 42 Match den Sieg der Regatta "Offshore-Challenge 2017".

Tag und Nacht auf See

162 Stunden verbrachten Jürgen Jakob und Alexander Kugler aus St. Margarethen, Skipper Josef Rauchbauer und Erwin Wlaschitz aus Großhöflein, Gerhard Rauchbauer aus St. Georgen und Manfred Rauchbauer aus Oggau durchgehend am Wasser – und damit weniger Zeit als alle anderen Boote.

Challenge Leichtwind

Die größte Herausforderung für die Crew war das Wetter. Denn bei wenig Wind war es für das Sailingteam schwer, sich unter Booten mit größerer Segelfläche durchzusetzen. Umso größer die Freude bei den Siegern. „Andere Crews werden fürs Fahren bezahlt. Wir wollten nur mitfahren, an den Sieg dachten wir nicht“, freut sich Jürgen Jakob umso mehr über den Sieg in der Klasse ohne Spinnaker, in der insgesamt 17 Boote antraten.

Das Sailingteam Burgenland

Das Sailingteam Burgenland besteht seit mittlerweile vier Jahren und konnte bereits nationale wie internationale Erfolge einfahren. Darunter auch das 1.000 Meilen Rennen von Biograd nach Lefkas nonstop. Das Team bestreitet mit eigenen Booten jährlich mehrere Regatten am Neusiedler See sowie ein bis zwei Regatten am Meer in Kroatien.

Fotos: @Sailingteam Burgenalnd
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.