17.05.2018, 09:15 Uhr

Karate Meisterschaft: Silber und Bronze für Eisenstadt

Solide Leistung: Coach Laszlo Baroti mit Sebastian Gerdenich, Ipek Yilmaz und Benedikt Schneider (Foto: Jürgen Krell)
EISENSTADT (ft). Hochmotiviert gingen die Leistungssportler des PSV Eisenstadt Benedikt Schneider, Ipek Yilmaz und Sebastian Gerdenich in die diesjährige internationale Shotokan Karate Meisterschaft in St. Georgen im Attergau. 

Bronze 

Ipek startete bei den Damen sowohl in Kata als auch im Kumitebewerb. In Kata zeigte sie zwei tolle Performances, musste sich aber leider ihren starken Kontrahentinnen geschlagen. Nicht so im Kumite, wo sie bereits im Vorjahr ein hervorragenden fünften Platz erkämpfte. Die junge Studentin schlug zu, drang bis ins Semifinale vor und holte gleich vorweg die Bronzemedaille nach Eisenstadt.

Silber

Der 18-jährige Sebastian, der im Vorjahr den Titel in der Altersklasse U18 gewann, ging im Kumite sowohl U21 als auch in der allgemeinen Klasse an den Start. Bei den Junioren besiegte er mit taktisch geschicktem Vorgehen einen Gegner nach den anderen und zog ohne Gegentreffer ins Finale ein, wo er leider seinem Gegner Vidovic aus der Steiermark unterlag. Das Resultat war Silber.

Benedikt traf im Kumite in der allgemeinen Klasse gleich in der ersten Runde auf den späteren Sieger Barbulovic aus Wien. Bei diesem Kampf musste sich der Montanstudent leider mit 0 zu 1 geschlagen. Genauso erging es Sebastian bei seinem ersten Start in der AK. Sebastian verlor ebenso knapp in der zweiten Runde gegen den späteren Finalisten Sylejman.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.