08.09.2014, 07:11 Uhr

Kristin Hetfleisch holt sich den Gesamtweltcup

Die Top 3 im Gesamtweltcup: Barbara Mikova (2.), Gesamtweltcupsiegerin Kristin Hetfleisch und Ingrid Hirschhofer (3.) (Foto: Robert Hetfleisch)
In Predklasteri in Tschechien ging das FIS Grasski Weltcupfinale über die Bühne und das wieder sehr erfolgreich.
Die erst 17-jährige Oberdorferin Kristin Hetfleisch konnte den Angriff der Slowakin Barbara Mikova abwehren und sicherte sich neben dem Gesamtweltcup bei den Junioren erstmals auch den Sieg in der allgemeinen Klasse - nachdem sie in den letzten beiden Jahren jeweils Platz 2 im Gesamtweltcup erreichte.

Zweimal Zweite, einmal Dritte

Am Freitag ging ein Super G über die Bühne und dabei konnte Kristin die Führung mit Platz 3 hinter Adela Kettnerova (CZE) und Barbara Mikova (SVK) verteidigen. Der Podestplatz gab der Burgenländerin Kraft für die weiteren Rennen, die letztendlich auch zur Kopfsache wurden.
Am Samstag stand ein Riesentorlauf am Programm und die Slowakin tat alles, um den Rückstand auf Kristin Hetfleisch aufzuholen. Barbara Mikova zauberte zwei Traumläufe auf den schwierigen Hang, doch Kristin bewies Nervenstärke und hielt die Aufholjagd mit Platz 2 vor der Japanerin Yukiyo Shintani in Schranken. Ingrid Hirschhofer machte mit Platz 4 einen gewaltigen Schritt in Richtung Gesamtweltcup-Podestplatz. Jaqueline Gerlach wurde 8.
Am Schlusstag ging ein Slalom in zwei schwierig gesetzten Läufen über die Bühne und zwischen Barbara Mikova und Kristin Hetfleisch um alles oder nichts.
Der Sieg ging an die Japanerin Yukiyo Shintani, Barbara Mikova blies mit Rang 3 zum Generalangriff, doch Kristin Hetfleisch blieb auch im Slalom cool und sicherte sich mit Rang 2 den viel umjubelten Sieg im Gesamtweltcup. Der krönende Abschluss einer sensationellen Saison für die 17jährige Burgenländerin.

Stockerlplatz für Stocker

Bei den Herren ging der Sieg im Super G an Stefan Portmann. Der Schweizer verwies Edoardo Frau (ITA) und Michael Stocker auf die Plätze.
Im Riesentorlauf schlug der Italiener Edoardo Frau zurück und siegte vor dem Schweizer Stefan Portmann. Michael Stocker musste sich mit dem undankbaren 4. Rang begnügen.
Bei den Herren ging der Sieg im Slalom an Stefan Portmann. Der Schweizer gewann vor seinem Landsmann Mirko Hueppi und dem Tschechen Lukas Kolouch. Stefan Portmann sicherte sich somit auch den Sieg im Gesamtweltcup.

Gesamtweltcup 2014

Damen:
1. Kristin Hetfleisch
2. Barbara Mikova (Slowakei)
3. Ingrid Hirschhofer

Herren:
1. Stefan Portmann (Schweiz)
2. Edoardo Frau (Italien)
3. Jan Nemec (Tschechien)
4. Michael Stocker

Junioren weiblich:
1. Kristin Hetfleisch
2. Daniela Krückel
3. Lisa Wusits

Junioren männlich:
1. Marcel Knapp (Deutschland)
2. Hannes Angerer
3. Tomas Soltik (Tschechien)

Nationenwertung:
1. Österreich
2. Tschechien
3. Italien
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.