Sieg und Niederlage für Basketballerinnen

Christina Halmich beim Sprungball

ENNS. Im ersten Spiel der Doppelrunde in der ersten Frauen-Bundesliga Basketball haben die Panthers Linz-Enns den erhofften Sieg gegen Banska Bystrica eingefahren. Erstmals nach ihrer schweren Verletzung wieder dabei war Eva Pichler. Die Spielerinnen agierten vor allem in der ersten Halbzeit souverän. Mit einem Pausenstand von 44:32 ging es in die Kabine. In der zweiten Spielhälfte verstärkten die Slowakinnen vor allem in der Verteidigung den Druck. Aber die Panthers hielten dagegen. Vor allem Christina Halmich ist es zu verdanken, dass sie das Spielfeld als Siegerinnen verlassen konnten. Mit dem 63:59 Sieg hat das Team den siebten Tabellenplatz fixiert. „Mit dem Sieg gegen das Schlusslicht der Liga haben wir unser Ziel erreicht und nach den vielen Niederlagen wieder einmal gewonnen“, so Headcoach Benny Sprung. Im zweiten Spiel haben die Panthers jedoch gegen Zvolen mit 53:77 (25:39) verloren. Der Coach ließ Eva Pichler am zweiten Spiel nicht teilnehmen. „Das Risiko, dass die alte Verletzung wieder akut wird, war uns zu groß“, so der Coach. Am Sonntag, 21. Jänner kommt der ungeschlagene Tabellenführer Flying Foxes SVP Post in die Linzer Hüttnerschule, um gegen die Panthers anzutreten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen