ASKÖ Judo Kronstorf
Sportart Judo ist weit verbreitet

38Bilder

Die japanische Kampfsportart Judo wird bereits seit vielen Jahren auch in Kronstorf ausgeübt.

KRONSTORF. Vor rund 18 Jahren hat Dieter Priewasser, mit 76 Jahren das älteste Mitglied der Gruppe, den Verein Askö Judo Kronstorf übernommen. Heute sind es insgesamt 40 Kinder und zwölf Erwachsene die regelmäßig in der Josef Heiml Halle in Kronstorf gemeinsam trainieren. Mehrere Trainer kümmern sich darum, den Kinder sowie auch den Erwachsenen, die verschiedenen Judo-Techniken beizubringen. Neben Kronstorf gibt es noch drei weitere Vereine in der Umgebung: Reichraming, Micheldorf und Steyr – jährlich werden gemeinsam drei Bezirkscups veranstaltet. „Was viele Leute nicht wissen: Judo ist eine stark-verbreitete Sportart. Besonders im Mühlviertel, wie auch in der Linzer Gegend“, so Trainer Priewasser.

„Judo ist mein Leben“

Ab dem sechsten Lebensjahr ist es möglich, am Judo-Training teilzunehmen. Die Erfahrung und das Können eines Judokämpfers sind anhand der Gürtelfarbe zu erkennen. „Man beginnt mit dem weißen Gürtel. Die weitere Reihenfolge ist Gelb, Orange, Grün, Blau, Braun und Schwarz“, so Priewasser, „Bei der Gürtelvergabe wird getestet, ob der Kämpfer die, der Gürtelfarbe entsprechenden, Fähigkeiten beherrscht.“ Laut Priewasser ist das Wichtigste für alle Anfänger die Fallschule. „Bevor man das Fallen nicht richtig lernt, tut der Aufprall auf der Matte weh.“ Nach und nach werden einem dann die verschiedenen Judo-Techniken beigebracht, wie etwa die sogenannten Würger, Armheber, Festhalter und Würfe. „Wichtig ist, den Ablauf eines Wurfes zu beherrschen. Aber auch die Kondition und die Disziplin dürfen bei dieser Sportart nicht fehlen“, erklärt Priewasser. Eines der Jungtalente aus dem Verein, Katharina Hirschhofer, erreichte vor kurzem bei den oö Landesmeisterschaften unter 289 Teilnehmer den dritten Platz. „Das Schöne daran ist, dass man neue Freunde findet und das gemeinsame Training macht großen Spaß“, so Katharina. Trainer Dieter Priewasser war in seiner mehr als 50 Jahre langen Judo-Karriere ebenfalls sehr erfolgreich. Neben vielen Siegen ist der Senioren Weltmeistertitel im Alter von 66 Jahren seine größte Errungenschaft – „Judo ist mein Leben“, sagte Priewasser abschließend.

Autor:

Anna Böhm aus Enns

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.