29.09.2014, 19:00 Uhr

Info.:Heißer Herbst am Kunstplatz Karlsplatz

"Der Karlsplatz zeigt sich immer mehr von seiner Seite als kultureller Hotspot mit urbaner Strahlkraft. Nach einer sehr erfolgreichen Sommersaison - u. a. mit dem Popfest Wien - geht es jetzt auch im Herbst mit einem vielfältigen und hochwertigen Kultur-und Bildungsprogramm weiter", freut sich Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

Im öffentlichen Raum vor der Karlskirche veranschaulichen Ärzte ohne Grenzen seit 25.9. mit der Erlebnis-Ausstellung "Hilfe aus nächster Nähe" ihre humanitäre Nothilfe auf authentisch nachvollziehbare Weise. Erstmals in Österreich wird ein OP-Saal im aufblasbaren Krankenhaus zu sehen sein.

Im Resselpark wird das Mobile Stadtlabor der TU Wien von hochkarätigen interdisziplinären Festivals bespielt werden: Einzug halten u.a. das "ur5anize! Internationales Festival für urbane Erkundungen" (3.10.-12.10), das Festival "Vienna Open" (zwischen 16.10. und 2.11.) sowie die Vortragsreihe "Zukunft Stadt" (23.10., 20.11., 9.12.). "Hypotopia / Milliardenstadt" heißt ein Projekt von Studentinnen und Studenten der Technischen Universität Wien, welches im Oktober für zwei Wochen eine ganze Stadt als Beton-Modell der verbauten Hypo-Milliarden im Karlsplatz-Spiegelteich entstehen läßt. Im Anschluss installiert das brut-Theater ab 5.11. mit der Aktion "Dance Box" einen Wohnwagen im Resselpark, in dem eine Tänzerin nach dem Jukebox-Prinzip ihre Tänze performen wird. Ab 21.11. läuten schließlich der traditionelle Kunsthandwerksmarkt der Divina Art und die Aktion Wärmespender die Vorweihnachtszeit am Kunstplatz Karlsplatz ein.

In den Kunst- und Kulturhäusern des Karlsplatzes erwarten die Besucher diesen Herbst zahlreiche spannende Ausstellungen, Performances und Konzerte: Das Wien Museum zeigt Wien im Ersten Weltkrieg" (16.10. - 18.1.) über den damaligen Stadtalltag mit unterschiedlichsten Bildmedien und widmet dem erfolgreichen Kinderliteratur-Duo Mira Lobe und Susi Weigel ("Das kleine Ich bin Ich") anlässlich ihrer 100. Geburtstage eine eigene Ausstellung (ab 6.11.). Die Secession zeigt mit dem Forschungsprojekt Diana Al Hadids "Utopian Pulse - Flares in the Darkroom" ein hochkarätiges Programm von Ines Doujak und Oliver Ressler (11.9.-2.11). Auf der anderen Straßenseite widmet die Kunsthalle Wien Karlsplatz dem diesjährigen Preisträger des "Preises der Kunsthalle Wien", Leander Schönweger, eine eigene Ausstellung (15.10.-16.11.), bevor die mit Spannung erwartete Einzelausstellung des US-amerikanischen Filmemachers, Musikers und Komponisten Tony Conrad dort Einzug hält (ab 3.12.). Unter dem Motto "Cooperations extended" zeigt das Wiener Künstlerhaus noch bis 2.11. Ergebnisse einer ungewöhnlichen Zusammenarbeit: Die Ausstellung "Inspiration Textil" präsentiert erstmals in Österreich herausragende Werke indigenen textilen Schaffens aus Afrika und dem Nahen bis Fernen Osten aus den letzten 300 Jahren. Noch bis 12.10. widmet sich paraflows, das 9. Festival für Digitale Kunst und Kulturen, ebendort dem Schwerpunktthema "INTIMACY".

Nebenan im brut-Theater im Künstlerhaus beschäftigt sich Doris Uhlich in ihrem Solostück Universal Dancer mit Techno- und Ravekultur (25.9.-1.10.) und eröffnet mit dem Saisonthemenschwerpunkt "Entgrenzung" eine Reihe von Performances, die die Grenze zwischen Bühne und Zuschauerraum, Theater und Außenwelt, gelebter Identität und künstlerischer Aneignung, Trauma und Traum ins Wanken bringen. Die Akademie der bildenden Künste zeigt am benachbarten Schillerplatz zwei Projekte zum Schwerpunkt 'Sanieren': "Death ] [ Proof" von Christian Fröhlich sowie "Der gesamte Himmel ist überarbeitet" von Sigrid Eyb-Green und Gerda Kaltenbruner (8.10. -9.11.). Ab 21. 11. beschäftigt sich dann das Kooperationsprojekt "Parallelspuren / Párhuzamos nyomok. Budapest-Vienna 1914-2014" mit den gesellschaftlichen und politischen Veränderungen in den Jahren vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges.

Über das vielfältige Musikangebot der Jeunesse informieren sich MusikliebhaberInnen bei der Jeunesse Happy Hour am 29. 9. (17-20h, Jeunesse Kartenbüro im Musikverein). Als Konzerthighlight gastiert am 14. 11. das Youth Orchestra of Caracas, eines der weltweit besten Jugendorchester, exklusiv im Goldenen Saal des Musikverein Wien.

Informationen zu den Herbstveranstaltungen am und rund um den Kunstplatz Karlsplatz finden Sie auf den Webseiten der Kunstplatz Karlsplatz-Institutionen bzw. auf www.karlsplatz.org.
•Wien Museum Karlsplatz: http://www.wienmuseum.at

•Künstlerhaus: http://www.k-haus.at
•Kunsthalle Wien Karlsplatz: http://kunsthallewien.at
•brut im Künstlerhaus: http://www.brut-wien.at
•Musikverein: http://www.musikverein.at
•Secession: http://www.secession.at
•Technische Universität: http://www.tuwien.ac.at
•Akademie der bildenden Künste Wien: http://www.akbild.ac.at
•Jeunesse: http://www.jeunesse.at
•Mobiles Stadtlabor der TU Wien: http://openhouse-wien.at/mobiles-stadtlabor-der-tu...
•Ärzte ohne Grenzen: http://www.aerzte-ohne-grenzen.at
•Urbanize Festival: http://www.urbanize.at
•Vienna Open Festival: http://2014.viennaopen.net
•Hypotopia: http://milliardenstadt.at/hypotopia/
•Kunsthandwerksmarkt Karlsplatz: www.divinaart.at/
•Aktion Wärmespender: www.waermespender.at
•Paraflows Festival: www.paraflows.at


Gebe ich gerne weiter.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.