Da tafeln sieben Nationen

Die Pizzeria Piccolo in Feldkirchen ist ein multikultureller Treffpunkt für mittlerweile sieben Nationalitäten.

Im Dezember 2000 hat die UNO den 18. Dezember als Internationalen Tag der Migranten ausgerufen. In der „Pizzeria Piccolo“ in Feldkirchen findet er praktisch jeden Tag statt. Hier treffen sich ständig mindestens sieben Nationalitäten zum Diskutieren, Feiern oder einfach nur zum Pizzaessen. Pizzeria-Chef Ismet Bunjaku (48), gebürtig aus dem Kosovo, lebt seit 20 Jahren in Feldkirchen und ist seit sieben Jahren selbstständig: „Bei uns ist jeder willkommen, der Mensch ist. Die Herkunft ist nicht entscheidend.“ Das Lokal hat 36 Quadratmeter und ist ein Multikulti-Treff, in dem über alles diskutiert wird, außer über Politik und Religion.
Jeder Gast hat seine ganz persönliche Geschichte zu erzählen. Die wohl härteste betrifft Xhevat Qafleshi (41) aus dem Kosovo. „Ich lebe seit neun Jahren mit meinen vier Kindern in Feldkirchen. Meiner Ehefrau Selvinas wurde bisher die Einreise verweigert. Der Beamte hat gesagt, sie würde dem Staat Österreich zur Last fallen“, erklärt der alleinerziehende Bauarbeiter, den seine Freunde Jimmy rufen. So bleibt die Familie wohl zerrissen.
Über ein Jahr ist es her, dass die Mutter ihre Kinder in den Arm nehmen konnte. In seiner Heimat war Qafleshi Biologielehrer und ist nun Hilfsarbeiter. „Um öfter zu meiner Frau fahren zu können, fehlt mir das Geld. Sie muss mit 170 Euro leben, die ich ihr monatlich sende. Leider funktioniert das nicht immer, da ich mich mit meinen vier Kindern hier über Wasser halten muss“, erzählt der Migrant.
Seit 20 Jahren lebt der Rumäne Gabor Süveg (48) in Feldkirchen. „Ich fühle mich hier wohl, hab mich angepasst und habe mit den Kärntnern deshalb keine Probleme.“ Sein Brot verdient er als Bauarbeiter.

Zweierschnapsen mit Freunden

Zu einem Bierchen in der Pizzeria trifft sich auch Attila Bandzi (47) aus Erd in Ungarn. „Ich bin als Bodenleger beschäftigt und gehe gerne zu Ismet, wo ich mit meinen Kärntner Freunden gerne Zweierschnapse.“

Ostfriese lebt gerne hier

Aus dem hohen Norden kommt der gebürtige Ostfriese Heyen Klaas (45), der als Behindertenbetreuer in der Diakonie Waiern beschäftigt ist. „Die schöne Landschaft und die Mentalität der Kärntner haben es mir angetan. Die Kärntner sind gemütlich und man wird sehr schnell integriert, deshalb bin ich auch schon seit 17 Jahren hier. In der ,Pizzeria Piccolo‘ habe ich einige meiner besten Freunde gefunden“, erzählt der Deutsche.
Zu den Gästen der kleinen Pizzeria zählt auch Besnik Destani (35) aus Serbien. „Bei mir funktioniert alles sehr gut, ich habe schon genug Freunde in Feldkirchen“, erzählt der Steinmetz. Vor acht Jahren kam der sportliche Serbe an die Tiebel, lernte bei Skilehrer Hans Schienegger das Skilaufen. Bereits ein Jahr später begann er selbst auf der Simonhöhe als Skilehrer zu arbeiten. Seine zwei Töchter spielen beim Frauenfußballverein FC Feldkirchen.

Egal, woher jemand kommt

Doch auch Kärntner gehen gerne in das kleine Lokal in der Bahnhofstraße. Roland Gutsche, Obmann des FC Feldkirchen, trifft sich gerne mit seinen Freunden. „Mir ist es egal, woher jemand kommt. Wenn er ehrlich ist und sich anpasst ist er für mich genauso ein Freund wie jeder Kärntner“, erzählt Gutsche.
So setzen sich die Freunde zusammen, essen gemeinsam eine Familienpizza, diskutieren und spielen friedlich miteinander Karten.

Von Peter Kowal

Autor:

Peter Kowal aus Feldkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.