Feldkirchen - Motor & Mobilität

Beiträge zur Rubrik Motor & Mobilität

Wenn sich Autos untereinander und mit der Infrastruktur vernetzen können, hilft dies, Unfälle zu vermeiden.�

Moderne Autos können mit der Umwelt reden. Der Sicherheit wegen.
Auto an Ampel: Hörst du mich?

Schon seit geraumer Zeit senden Autos Informationen an den Hersteller (Reifendruck, Spritverbrauch, etc.) oder an den Fahrer (Fahrerassistenzsysteme). Zukünftige Autos können auch mit verkehrstechnischer Infrastruktur wie Ampeln oder untereinander kommunizieren. Diese Technik nennt sich C2X (sprich Car-to-X). Die Fahrzeuge sind also sowohl Datensender als auch -empfänger, der Austausch erfolgt in Echtzeit. Das entlastet die Umwelt (Ampelanlagen können den Verkehrsfluss besser steuern) und dient...

  • 04.06.20
Extravagant wie eh und je, stark wie nie zuvor: neuer Porsche 911 Targa 4 und 4S.
2 Bilder

So extravagant und elegant: neuer Porsche Targa!

Die mittlerweile achte Generation des Porsche 911 Targa 4 und 911 Targa 4S kommt im August 2020 in Österreich auf den Markt. Charakteristischer Bügel Auffälligstes Kennzeichen bleibt der charakteristische breite Bügel mit dem beweglichen Dachteil über den Vordersitzen und der umlaufenden Heckscheibe. Das vollautomatische Dachsystem lässt sich in 19 Sekunden öffnen oder schließen. Für kraftvolle Leistung sorgt ein Sechszylinder-Boxermotor mit 283 kW/385 PS (911 Targa 4) bzw. 331 kW/450 PS...

  • 04.06.20
Fahrerassistenten unterstützen den Fahrer bei Gefahr.�
3 Bilder

Autofahren wird immer sicherer

Neben passiven Sicherheitssystemen im Auto wie Airbags oder Knautschzone gibt es immer mehr aktive Sicherheitsfeatures: Toter-Winkel- oder Notbremsassistent unterstützen mittels Sensoren und Kameras den Fahrer in Gefahrensituationen. Laut Studie des Kuratoriums für Verkehrssicherheit können Fahrerassistenzsysteme bis zu 50 Prozent der Auto-Unfälle positiv beeinflussen! Auch das seit 2018 in Europa vorgeschriebene eCall (automatische Notrufsendung) kann Leben retten.

  • 04.06.20
Die neue BMW 5er Reihe besticht durch klare Formen und Linien, neue Fahrerassistenzsysteme und Mild-Hybrid-Technologie.

Präzise und elektrifiziert: neuer BMW 5er

Die neue BMW 5er Reihe wurde umfassend und präzise überarbeitet. Der noch präsentere und dynamischere neue 5er ist ab Juli 2020 bei den Händlern und wird elektrifiziert. Auf den ersten BlickAuf den ersten Blick erkennen Sie den neuen 5er an der breiteren und höheren BMW Niere und den flacheren LED-Scheinwerfern oder auch den dreidimensional wirkenden Heckleuchten und trapezförmigen Endrohrblenden für das Auspuffendrohr. Alle Vier- und Sechszylinder-Motoren sind nun mit...

  • 04.06.20
Der neue Mercedes-Benz GLA ist sicherer, geräumiger und noch heuer als vollelektrisches Modell erhältlich.
5 Bilder

Mehr Platz im neuen Mercedes-Benz GLA

Mehr Platz, mehr Sicherheit, charakterstärker und elektrischer ist der neue Mercedes-Benz GLA. Er bildet den Einstieg in die SUV-Palette von Mercedes-Benz und komplettiert nun die aktuelle Kompaktwagen-Generation der Marke. Höher, kürzer, mehrZehn Zentimeter mehr Höhe als beim Vorgängermodell ergeben mehr Kopffreiheit im Cockpit und größere Beinfreiheit im Fond des neuen GLA – obwohl er eineinhalb Zentimeter kürzer wurde. Die Fondsitze lassen sich zudem optional verschieben, um im...

  • 04.06.20
Den Suzuki Vitara, einer der wenigen günstigen SUV mit Allradantrieb, gibt’s nun auch mit einem Mildhybridantrieb.
Video
9 Bilder

Suzuki Vitara: Der leistbar-kompetente Allradler kann jetzt Hybrid!
Suzuki Vitara im Test

Antrieb: 4/5 Dank des neuen 48 V Mildhybridsystems des Suzuki Vitara Hybrid erhält der Benzinmotor beim Druck aufs Gaspedal Unterstützung von einem Elektromotor. Das lässt die 129 PS als mehr erscheinen und erhöht das Fahrvergnügen! Vier Fahrmodi des Allgrip Select passen den Allradantrieb auf die jeweilige Situation an. Fahrwerk: 4/5 Sicher, ausgewogen und komfortabel genug, auch die feine und direkte Lenkung überzeugt. Innere Werte: 4/5 Bequem und ausreichend auf allen...

  • 28.05.20
Drei Generationen erlebten mit Bulli „Renate“ tolle Urlaube, lernten auf ihm das Autofahren und rollten damit zur Hochzeit.
11 Bilder

Drei Generationen erlebten mit Bulli „Renate“ tolle Urlaube
Wiedersehen zum 55. Geburtstag von Bulli „Renate“

Im Jahr 1965 kauften der damals bei Volkswagen angestellte Horst Schönbach und seine Frau Renate einen „Bulli“. Das zweifarbige Neunsitzer-Sondermodell, besser bekannt als „Samba-Bus“, war ein Schmuckstück mit seinem Faltdach und seinen 21 Fenstern. Fünf JahrzehnteFünf Jahrzehnte lang blieb der Bus im Besitz der Familie. Nicht nur für den Familienurlaub, auch für den Transport von Steinen oder Möbelstücken wurde der Bulli genutzt, ebenso als Fahrschulauto für die Kinder bzw. Hochzeitsauto...

  • 28.05.20
Der Mini John Cooper Works GP kommt in der zwischen hellgrau und Blauviolett changierenden Farbe „Racing Grey metallic“ und ist auf 3.000 Stück limitiert.
7 Bilder

Limited Edition: der Mini John Cooper Works GP

Der Mini John Cooper Works GP ist – wie die ebenfalls limitierten John Cooper Works GP Kleinserien von 2013 und 2006 – ein auf 3.000 Stück limitiertes Modell mit maximaler Performance. Kompromisslos-sportlichFür den kompromisslos-sportlichen ersten Anblick sorgen die flache und breite Front, ausgestellte Radkästen und weithin sichtbare Heckflügel. Highlight bei der Seitenansicht sind die aufgesetzten Carbon-Radlaufblenden aus recyceltem Carbon-Vlies. Innen bestechen Highlights wie die im...

  • 28.05.20
Der Mokka kommt in zweite Generation ohne „X“ und mit rein elektrischem Antrieb.
2 Bilder

Die ersten Modelle wird es Anfang 2021 geben
Der neue Mokka wird auch elektrisch

Noch ist der neue Opel Mokka in Tarnfolie auf der Straße unterwegs – leicht erkennbar am großen gelben K auf der grün-schwarzen Seite. K wie mittendrin in Mokka, denn die neue Generation verzichtet auf das angehängte X wie beim Debüt des kleinen kompakten SUV 2012. Robust und viel frecherDer neue Mokka wird robust bleiben, allerdings wesentlich frecher gestylt sein und vor allem auch als rein elektrisches Modell erhältlich sein. Der Kunde hat also die Wahl zwischen Stromer und Verbrenner....

  • 28.05.20
Bildtext: Auf die Plätze, fertig, Racing Rookie! Österreichs größte Motorsport-Talentsuche findet auch heuer wieder statt.
3 Bilder

Bist du ein Motorsport-Talent?
Jetzt anmelden beim Racing Rookie!

Auch heuer haben junge Menschen zwischen 16 und 21 wieder die Gelegenheit, beim Racing Rookie ihr Motorsport-Talent zu beweisen. Schnelligkeit und GeschicklichkeitBeim Racing Rookie sind Schnelligkeit, Feingefühl und Geschicklichkeit gefragt. Unter Einhaltung der aktuell vorgegebenen Schutzmaßnahmen bezüglich Covid-19 gilt es unter anderem, einen Zeitslalom und einen Handling Parcours zu absolvieren oder einen Heckausbruch zu stabilisieren. Bei drei Qualifikationen werden die 18...

  • 22.05.20
Ab Juni sind der neue Honda Jazz und Honda Jazz Crossstar im Handel.

Honda Jazz und neuer Honda Crosstar mit Hybridantrieb
Elektro, Hybrid und Motor

Als e:HEV, also mit fortschrittlichem effizientem Hybridantrieb, gibt es nun den Honda Jazz und den neuen Honda Jazz Crosstar, den Jazz-SUV mit mehr Bodenfreiheit und in robuster Optik. Effizient und sparsamZwei Elektromotoren sorgen in Kombination mit einem Benzinmotor für eine effiziente Gesamtleistung von 109 PS/80 kW sowie durchschnittlich 102 g CO2/km bzw. 4,5 l Benzin/100 km (jeweils nach WLTP) für den Jazz bzw. 110 g CO2/km und 4,8 l/km (jeweils nach WLTP) für den Crosstar. Der...

  • 22.05.20
Start frei für Suzuki Swift Sport Hybrid mit neuem Motor mit 48-Volt-Mild-Hybridsystem.

Sportliche Performance
Der Suzuki Swift Sport Hybrid ist da

Verbrauchsarm und dennoch leistungsstark ist der neue Suzuki Swift Sport Hybrid. Den sportlichen Kleinwagen gibt es nun mit dem neu entwickelten 1.4-Liter-Boosterjet-Motor und 48-Volt-Mild-Hybridsystem und damit mit einer bis zu 20 Prozent besseren Kraftstoffeffizienz. Neue AssistenzsystemeNeben dem neuen Mildhybridantrieb verfügt der Suzuki Swift Sport nun erstmals auch über den Toter-Winkel-Assistent und Auspark-Assistent. An Bord sind selbstverständlich die bewährten Assistenzsysteme wie...

  • 22.05.20
Video
7 Bilder

Kia XCeed: Der Crossover-Zuwachs des Ceed-Clans ist ein eigenes Modell
Kia XCeed im Test

Antrieb: 3/5Der Kia XCeed ist nicht ganz so hoch wie der Sportage, Kias „richtiger“ SUV, jedoch ein paar Zentimeter höher als der Ceed. Dazu die ebenfalls höher positionierten Sitze – und fertig ist der robust-schicke neue Crossover! Die 140 PS des Test-Benziners sind ausreichend, das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe schaltet angenehm. Fahrwerk: 3/5Ausreichend kommod, die Lenkung ist exakt und direkt. Innere Werte:3/5Vorne reichlich Platz, hinten ausreichend. Etwas größerer...

  • 22.05.20
3 Bilder

Ab Mitte Mai erhältlich
Noch besser: Neue Giulia und Stelvio Quadrifoglio

Die 2020er Modelle von Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio sind deutlich verbessert worden. Die beiden jeweils von einem 2,9-Liter-V6-Biturbo-Benziner mit 375 kW/510 PS angetriebenen Topmodelle bieten unter anderem noch mehr Sicherheit durch neue Assistenzsysteme oder bessere Konnektivität dank neuem Infotainmentsystem. Auf den ersten BlickAuf den ersten Blick zu erkennen sind Giulia und Stelvio an den neuen abgedunkelten LED-Rückleuchten oder auch am dunklen...

  • 13.05.20
Ob die Farbe ihres neuen Bugatti Divo der Lieblingshandtasche oder dem Familienwappen angepasst ist: Die meisten Kunden gestalten ihren über 5 Millionen Euro teuren Hypersportwagen ganz individuell.
4 Bilder

1.500 PS um 5 Millionen Euro
Die ersten Bugatti Divo werden übergeben

Der Bugatti Divo zählt zweifelsohne zu den außerordentlichsten Hypersportwagen. Nach zwei Jahren Entwicklungsarbeit werden nun die ersten der mindestens fünf Millionen Euro teuren Autos, die bereits bei der Präsentation sofort ausverkauft waren, an ihre Besitzer übergeben. Exklusiv und extra starkDas exklusive und 1.500 PS starke Coupé ist auf 40 Stück limitiert, mehr als zwei Drittel davon nach Wunsch gefertigte Einzelstücke. Die Kunden können zwischen Farben und Materialien wählen und...

  • 13.05.20
Sportlich-robust, geräumig, flexibel und effizient: der große siebensitzige Toyota-SUV Highlander kommt 2021.
6 Bilder

Robuster Siebensitzer von Toyota
Der Toyota Highlander – es kann nur einen geben

Der siebensitzige SUV von Toyota, der Highlander, kommt 2021 nach Europa. Das knapp 5 Meter lange Modell punktet mit Funktionalität, flexiblem Raumkonzept, 658 bis 1.909 Liter Kofferraumvolumen, effizientem Hybridantrieb sowie intelligentem Allradsystem. Sportlich und robustAls echter SUV bietet der Highlander sportlich-robustes Design, große Radkästen mit 20-Zoll-Felgen und erhöhte Bodenfreiheit. Zum Fahrkomfort tragen unter anderem die geräuschdämmende Windschutzscheibe oder Sitzbelüftung...

  • 13.05.20
Tradition verpflichtet: 1983 startete die Zwei-Nuller-Serie bei Peugeot mit dem 205. Auch beim 208 geht der Schmäh nicht aus.
9 Bilder

Peugeot 208: Auch als Diesel und e-Auto erhältlich
Peugeot 208 im Test

Antrieb: 4/5Im Benziner-Portfolio des 208 sind flotte 101 PS die goldene Mitte zwischen 75 und 131 PS. Dazu: Einziger Motor mit der Wahl zwischen Schaltgetriebe und 8-Gang-Automatik! Fahrwerk: 3/5Für einen französischen Kleinwagen unerwartet straff mit einer Tendenz zu hart. Korrespondiert also mit dem sportlichen Look. Innere Werte: 2/5Vorn sitzt man bequem und hat reichlich Platz, als Kleinwagen ist dieser hinten natürlich begrenzter. Kofferraum: Im 4-Meter-Segment bieten fast...

  • 13.05.20
Im Motorraum halten sich Marder besonders gern auf und können große Schäden anrichten.�

Warum Marder Motorräume mögen und was vor Marderattacken schützt
Marder im Auto – was tun?

Hat ein Marder Ihr Auto attackiert, ziehen Sie am besten einen Fachmann zu Rat – denn die Folgen eines Marderangriffs können zu Kurzschluss oder Motorschaden führen! Auf alle Fälle empfiehlt sich nach einem Marderbesuch eine Motorwäsche, um den Geruch zu beseitigen. Leider hilft dies oft nur vorübergehen, denn … … Marder mögen Autos!Steinmarder sind neugierige Einzelgänger, die in ihrem Revier gern Verstecke wie Motorräume beanspruchen und markieren. Wird ein Auto mit Markierung ins Revier...

  • 08.05.20
Welches Hausmittel hält Marder vom Auto fern?

Hausmittel zur Marderabwehr

Viele setzen beim Schutz des Autos vor Mardern auf „Hausmittel“ wie Tierhaare, WC-Steine oder Mottenkugeln im Motorraum. Die Effizienz dieser Methoden ist jedoch fraglich.Auch ein Drahtzaun unterm Auto hält den Marder nicht hundertprozentig fern. Ebenso sollen rund ums Auto platzierte transparente Plastikflaschen den Marder durch Lichtreflexe verscheuchen – bei einem nachtaktiven Tier wohl zweifelhaft und im öffentlichen Parkraum nicht angebracht. Petra Walter/autentio

  • 08.05.20
Das neue Hyundai-Abo ist eine äußerst flexible und umfassende Form der Mobilität: Bis auf Spritkosten ist alles in der Abo-Flatrate inkludiert.

Auto abonnieren statt kaufen

Seit Anfang Mai 2020 kann man bei Hyundai auch ein Auto „abonnieren“, anstatt es zu kaufen. Das Hyundai-Abo ist eine äußert flexible Form der Mobilität und bietet ein Rundum-Sorglos-Paket. So funktioniert das Hyundai-AboSie wählen aus der Hyundai-Abo Modellpalette ihr Fahrzeug aus, dazu das gewünschte Kilometerpaket (von 200 bis 2.500 km pro Monat) – und abonnieren es für drei bis maximal 24 Monate. In der Abo-Flatrate sind Vollkasko, Steuer, Reparatur, Wartung oder österreichische...

  • 08.05.20
Vom Seat Ateca gibt es nun ein preisgünstiges und limitiertes Sondermodell, den Seat Ateca Austria Edition mit 115 PS und 6-Gang Schaltung.

Seat Ateca neu in der Österreich-Edition

Auf 450 Stück limitiert, mit umfangreicher Serienausstattung und ab 18.990 Euro: Das ist der neue limitierte Seat Ateca Austria Edition. Auf Basis des Seat Ateca Reference gibt es dabei ein Österreich-Paket mit einem Preisvorteil von über 4.000 Euro. Die kann sich sehen lassen!Die Serienausstattung des Seat Ateca Austria Edition kann sich sehen lassen. Neben Alufelgen, LED Tagfahrlicht oder 8-Zoll-Media-System mit Sprachsteuerung sind unter anderem auch Leder-Multifunktionslenkrad,...

  • 08.05.20
 Auf die Limousine folgt nun auch der Avant des Audi A6 als Plug-in-Hybrid.
4 Bilder

Den Audi A6 Avant gibt‘s jetzt als Plug-in-Hybrid

Nach der Limousine gibt’s nun auch den Avant des Audi A6 als Plug-in-Hybrid. Der Oberklassekombi Audi A6 Avant 55 TFSI e quattro fährt mit einer Systemleistung von 270 kW/367 PS (2.0 TFSI-Motor mit 185 kW/252 PS und Elektromotor mit 105 kW) und rein elektrisch mit bis zu 135 km/h schnell und 51 Kilometer weit (nach WLTP). Umfangreiche Serienausstattung Zur sehr umfangreichen Serienausstattung des A6 Avant Plug-in-Hybrid zählen unter anderem das S line-Exterieurpaket, 19-Zoll-Räder,...

  • 08.05.20
GT-Rennversion des KTM X-Bow mit bis zu 600 PS und Preisen rund um 300.000 Euro.
2 Bilder

KTM
Scharfe Varianten des X-Bow – Rennsportwagen mit bis zu 600 PS

500 PS (Modell GTX) oder 600 PS (GT2) bei nur 1000 Kilogramm. KTM baut in seiner Grazer Sportwagenmanufaktur zwei neue Modelle für den Rennsport – noch heuer sollen 25 Stück fertiggestellt und ab Herbst ausgeliefert werden. Das gemeinsam mit Reiter Engineering entwickelte Rennfahrzeug wird sowohl als GT2 gefertigt, als auch in Form der Basisversion KTM X-BOW GTX für verschiedenste GT-Rennserien (Langstrecke ebenso wie Sprintrennen) auf den Markt kommen, und dabei direkt von der KTM Sportcar...

  • 05.05.20
Video
10 Bilder

Fiat 500X: Den Knutschkugel-SUV gibt‘s nun mit einer Prise Sport
Fiat 500X Sport FireFly Turbo im Test

Antrieb: 4/5 Als aufgebrezeltes Topmodell „Sport“ liefert der Fiat 500X in der Tat eine spritzige Leistung und schafft den Null-auf-Hundert-Sprint in 9,1 Sekunden. Fahrwerk: 3/5 Wer sich Sport nennt, braucht natürlich ein entsprechend tiefergelegtes (um 13 Millimeter) Fahrwerk. Demgemäß ist auch die Federung als tendenziell sportlich zu bezeichnen. Innere Werte: 3/5 Wie gehabt gibt’s vorne erstaunlich viel Platz im Knuff-SUV. Im Fond und Kofferraum entspricht das Platzangebot...

  • 04.05.20

Beiträge zu Motor & Mobilität aus

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.