Kulturverein Bodensdorf
Kulturvereins-Obmann mit Weitblick

Werner Schachner ist seit einem Jahr Obmann des Kunst- und Kulturvereins Bodensdorf. Er lebt in Stiegl.
4Bilder
  • Werner Schachner ist seit einem Jahr Obmann des Kunst- und Kulturvereins Bodensdorf. Er lebt in Stiegl.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

Seit einem Jahr ist Werner Schachner Obmann des Kunst- & Kulturvereins Bodensdorf (Kukubo). Was ihm wichtig ist, erzählt er.

STIEGL (fri). Als sogenannter Zugereister hat Werner Schachner in seiner neuen Heimatgemeinde Steindorf schnell Fuß gefasst. "Es ist mehr als 30 Jahre her, als meine Frau und ich beschlossen unseren Wohnsitz von der Steiermark nach Kärnten zu verlegen", erinnert sich Schachner. "Wir wollten, dass unsere Kinder am Land aufwachsen. In Steindorf, das wir von unseren Urlaubsreisen kannten, hat es uns immer schon gut gefallen und schon war der Umzug fixiert." Seither lebt der selbstständige Unternehmensberater, der beruflich viel in der Welt unterwegs ist, in Stiegl am Ossiacher See. "Wenn man beruflich sehr viel auf Achse ist, schätzt man einen Ruhepol in seinem Leben noch mehr", bekennt sich Schachner klar zu seiner Heimatgemeinde.

Absoluter Quereinsteiger

"Natürlich kommt man als Bürger mit Vereinen – von denen es in der Gemeinde viele gibt – in Kontakt, besucht Veranstaltungen und nimmt mehr oder weniger aktiv am kulturellen Leben teil. Ganz involviert war ich aber bis zum Zeitpunkt der Übernahme der Obmannschaft nicht", überlegt der neue Kunst- und Kulturvereins-Obmann kurz. Er bezeichnet sich selbst als richtigen Quereinsteiger.

"Kultur geht jeden an"

"Ich bin von meiner Vorgängerin Marta Hinteregger, die diese Funktion viele Jahre innehatte, in die Materie eingeführt worden und quasi als Neuling gleich an die Spitze des Vereins gekommen." Nichtsdestotrotz fühlt sich Schachner seither dazu verpflichtet Kunst und Kultur allen Gemeindebürgern zugänglich zu machen.
"Wir legen die Termine unserer Veranstaltungen so, dass sie vor allem von den Einheimischen besucht werden können", betont Schachner. "Kultur soll jedem zugänglich sein und das zu ermöglichen ist meiner Meinung nach Aufgabe eines Kulturvereins."
Jedes Jahr werden in der Gemeinde neben dem traditionellen Neujahrskonzert auch weitere Konzerte organisiert. Zudem bringt sich der Kukubo auch bei den Steindorfer Kulturtagen, die jedes Jahr im Herbst stattfinden, ein. "Geplant ist ein Konzert im späten Frühling. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben", sagt Schachner. Wer genau auftreten wird, wird vorerst noch nicht verraten.
----------------------------

Zur Sache

Kukubo – Kunst- und Kulturverein Bodensdorf
Der Kunst- und Kulturverein Bodensdorf, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, ausgewählte künstlerische und kulturelle Veranstaltungen in der Gemeinde finanziell zu unterstützen beziehungsweise zu organisieren.

Mitglieder: derzeit 71 Mitglieder und 14 Förderer

Information:
www.kukubo.at

Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen