Sanierung
Aus Alt mach Neu

Die ersten frisch renovierten Bauteile in der Jedleseer Straße 79-95.
2Bilder
  • Die ersten frisch renovierten Bauteile in der Jedleseer Straße 79-95.
  • hochgeladen von Sabine Krammer

Mit Sanierungen macht Wiener Wohnen das Leben im Gemeindebau wieder attraktiv.

FLORIDSDORF.  In nahezu jedem Grätzel gibt es eine städtische Wohnhausanlage, die Mängel aufweist und nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Wiener Wohnen setzt daher umfangreiche Maßnahmen, um Gemeindebauten für Alt- und Neumieter wieder attraktiv zu machen.
Neben Wärmedämmfassaden, Wärmeschutzfenstern, neuen Eingangstüren, dem Einbau von Aufzügen und Balkonen wurde in neue Dächer und eine Verschönerung der Außenanlagen investiert. "Wo früher graue Fassaden waren, erstrahlen heute bunte Farben“, erklärt Markus Leitgeb von Wiener Wohnen. Bezirksvorsteher Georg Papai unterstützt die Maßnahmen: „Mir ist wichtig, dass nicht nur neuer, leistbarer Wohnraum entsteht, sondern dass auch in die Jahre gekommene Wohnungen auf den neuesten Stand gebracht werden."

Aufzüge und Dachausbau

Bereits fertiggestellt wurden die Bauten in der Donaufelder Straße 20 mit 21 Wohnungen, die Dopschstraße 29 mit ihren 16-Stockwerke-hohen Wohntürmen, der Mühlweg 43 mit 29 Stiegen, der Marianne- und Oscar-Pollak-Hof sowie der Franz-Jonas-Hof, beide in der Prager Straße.
„Unser derzeit größtes Sanierungsprojekt in Floridsdorf ist der Gemeindebau Jedleseer Straße 79–95 mit 131 Stiegen und über 1.200 Wohnungen“, so Leitgeb. Hier werden zusätzlich zu den thermischen Sanierungen, den Aufzügen und Balkonen sowie dem Dachgeschoßausbau auch 250 Wohnungen saniert und auf zeitgemäßen Kategorie-A-Standard gebracht. Durch die Größe des Bauvorhabens ist ein Endtermin derzeit noch nicht absehbar. Die Wohnanlagen in der Edergasse 1–3 und Berlagasse 1 werden ebenfalls renoviert.

Geteilte Meinungen

Seitens der Mieter gibt es unterschiedliche Auffassungen zu den Sanierungen. Teils werden die mangelnde Einbindung, die geringe Flexibilität bei den Baumaßnahmen und die Hygienemängel an der Baustelle kritisiert. Mieterin Renate T.: „Ich habe meine privat renovierten Fenster gegen lärmempfindlichere Fenster getauscht bekommen.“ Nun dringe der Lärm deutlich stärker durch, sagt sie. Anderer Meinung ist Claudia Seidl, die nach mehrmaligem Nachjustieren für die perfekte Abdichtung nun sehr zufrieden mit ihren neuen Lärmschutzfenstern ist. Sehr positiv wird allgemein die Dämmung der Fassade bemerkt, was sich in geringeren Heizkosten zeigt. Ebenso wird die Gestaltung der Außenanlage gelobt, nur einige Bänke und zusätzliche Mistkübel fehlen noch.
In vielen Ecken der Bauten haben auch Vögel Unterschlupf gefunden. Damit sie bei den weitläufigen Renovierungsarbeiten nicht gestört werden, gibt es eine enge Zusammenarbeit von Wiener Wohnen mit der Wiener Umweltschutzabteilung.

Die ersten frisch renovierten Bauteile in der Jedleseer Straße 79-95.
Die ersten frisch renovierten Bauteile in der Jedleseer Straße 79-95.
Autor:

Sabine Krammer aus Floridsdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

WirtschaftBezahlte Anzeige
4 Bilder

Autohaus Liewers in 1100 Wien Favoriten
Jetzt Auto kaufen und bis zu € 16.570,- Online Bonus erhalten

Wer sich jetzt beim Autohaus Liewers für einen lagernden Neuwagen, Vorführwagen und Gebrauchtwagen entscheidet, profitiert vom Online Bonus. Auch wenn die Schauräume aufgrund des Coronavirus derzeit geschlossen sind, ist das Autohaus Liewers für seine Kunden da. Wer sich jetzt für einen Neu-, Vorführ- oder Gebrauchtwagen entscheidet, erhält einen Online Bonus von bis zu 16.570 Euro. Ein Angebot, das sich wahrlich sehen lassen kann. Interessierte können sich jederzeit während der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen