„E-Learning" statt Klassenzimmer
5 hilfreiche Tipps und Tricks für „Home-Learning"

Ein geordneter Arbeitsplatz ist wichtig.

BEZIRK GÄNSERNDORF. Aufgrund der aktuellen Situation sind alle Lehreinrichtungen geschlossen. Die Schüler müssen zuhause sogenanntes „Home-Learning" betreiben, d.h. Arbeitsaufträge selbstständig erarbeiten. Dass dies durch mangelnde Motivation und Selbstdisziplin zu einem Problem werden könnte, bestätigt auch Benjamin Modl, Deutschlehrer im Bezirk. Dabei ist auch zu beachten, dass "E-Learning" den normalen Schulalltag natürlich nicht zu 100% ersetzt, sondern nur eine zeitweilige Lösung bieten kann. Der Lehrer gibt unseren Lesern fünf hilfreiche Tipps und Tricks, um produktives „Home-Learning" zu betreiben.

1) Arbeitsplatz einrichten

Selbststudium bedarf angenehmer Lernathmosphäre, deswegen muss man seinen Schreibtisch herrichten.

Es ist wichtig seinen Arbeitsplatz ordentlich und störende Faktoren, wie zum Beispiel das Handy, davon fern zu halten. Genauso wichtig ist für genug Licht zu sorgen- die Empfehlung daher, wenn möglich sich zum Fenster setzen und bei natürlichem Licht lernen. Regelmäßiges Lüften nicht vergessen, da mit ausreichend Sauerstoff das Gehirn aufnahmefähiger ist.

2) Konkrete Ziele festlegen

Ohne konkreter Zielsetzung ist lernen nicht möglich! Um mit Motivation an die Sache heran zu gehen ist es empfehlenswert sich am Anfang des Tages eine Checkliste zu erstellen und diese dann abzuarbeiten. Da erledigte Dinge abgehakt werden können, fühlt man sich besser und merkt selbst einen Fortschritt beim Lernen. Die Arbeitsaufträge rechtzeitig zu erledigen, um vorhandene Unklarheiten noch zeitgerecht zu beseitigen, ist ein weiteres Kriterium für erfolgreiches „Home-Learning".

3) Struktur ins Lernen bringen

Gezielte Pausen setzen und Wiederholungen machen! Am besten ist es kleinere Einheiten, ca. so lange wie eine Schulstunde dauert, abzuhalten und natürlich dazwischen immer genug essen und trinken. Die Pausen und Wiederholungen mit einzuberechnen ist grundlegend für einen guten Zeitplan.

Am besten ist es vor dem Schlafen gehen, zum Beispiel Vokabeln, noch einmal zu wiederholen!

Tipp vom Experten: Vor allem beim Lernen von Vokabeln alles viermal wiederholen, dann sei 50% davon im Gehirn gespeichert. Ein größerer Erfolg wird erzielt, um so öfter man etwas wiederholt.

4) Moderne Medien nutzen

Schüler sollen bei Unklarheiten das Angebot nutzen und den jeweiligen Lehrer kontaktieren. Ebenso ist der Austausch via Videotelefonie eine Möglichkeit sich mit seinen Mitschülern auszutauschen. Eventuell auf YouTube-Lernvideos zurückgreifen, um genaueres erklärt zu bekommen.

5) Genaues Arbeiten!

Arbeitsaufträge genau lesen, Wichtiges markieren und Anmerkungen machen.

Genauigkeit ist eine der Grundvoraussetzungen für effektives Lernen. Mehrmaliges Wiederholen nach der Beendigung eines Arbeitsauftrages, um eventuelle Missverständnisse noch zu klären, ist natürlich vom Vorteil.

Autor:

Leticia Semmler aus Gänserndorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen