Hund Paco sollte in der March ertrinken

Am Halsband des Mischlingsrüden war ein Sack mit Steinen befestigt.
3Bilder
  • Am Halsband des Mischlingsrüden war ein Sack mit Steinen befestigt.
  • Foto: FF
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

ANGERN. Fischer hatten am Wochenende in der Nähe von Angern einen Hund in der March entdeckt und Polizei und Wasserfeuerwehr alarmiert. Am Halsbanddes Tieres war mittels Kabel ein Sack mit Steinen. "Vermutlich wollte sich der Besitzer des Hundes auf diese unsagbar grausame Art entledigen", sagt Otto Vogl-Proschinger vom Mistelbacher Tierheim Dechanthof. Drei Feuerwehrmänner brachten den Rüden ins das Tierheim gebracht, Tierarzt Andreas Varga konnte einen slowakischen Chip auslesen.
Es handelt sich um einen Mischlingrüden, ca. zwei bis vier Jahre alt.
"Wir haben den jungen Rüden Paco getauft. Er wird nun bei uns versorgt und kann hoffentlich bald in ein Zuhause vermittelt werden, wo er dieses schlimme Erlebnis vergessen kann", teilt man im Dechanthof mit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen