Wilde Verfolgungsjagd durch zwei Bezirke

HOHENAU. Ein Kreisverkehr stoppte die Amokfahrt des 23-Jährigen. Bei einer Routinekontrolle bei Eibesbrunn begann die wilde Verfolgungsjagd über die Nordautobahn. Der Lenker des gestohlenen BMW X6 mit Wiener Kennzeichen flüchtete vor den Beamten. Mehrmals versuchte der junge Litauer seiner Verfolger abzudrängen. Eines quertgestellter LKW sollte den Fahrer bei Gaweinstal zum Halten gebracht werden. Der 23-Jährige wendete kurzerhand und flüchtete als Geisterfahrer auf der A5.
Gegen 5.20 Uhr wurde das flüchtige Fahrzeug im Bereich Hohenau gesichtet. Nach einer neuerlichen Verfolgung im Ortsgebiet von Hohenau an der March verursachte der BMW-Lenker einen Verkehrsunfall, bei dem der Pkw fahrunfähig wurde. Der Lenker flüchtete zu Fuß. Bei einer intensiven Fahndung konnte der Täter mit Unterstützung einer Diensthundestreife aus Guntersdorf in einem Anwesen in Hohenau festgenommen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen