Leopoldsdorf
Die FPÖ will zukünftig mitgestalten

Herbert Murlasits verlangt geordneteren Zuzug in Leopoldsdorf / Breitstetten.
  • Herbert Murlasits verlangt geordneteren Zuzug in Leopoldsdorf / Breitstetten.
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Thomas Pfeiffer

In Leopoldsdorf und Breitstetten gibt es ein neu gegründetes Team der FPÖ unter Ortsparteiobmann Herbert Murlasits.

LEOPOLDSDORF / BREITSTETTEN. Das neue  Team rund um Ortsparteiobmann Herbert Murlasits kämpft unter anderem für ein vernünftiges Verkehrskonzept, inklusive der zeitgerechten Planung einer Ortsumfahrung.

Murlasits: " Es ist mir ein besonders Anliegen, die Bürger – vor allem die Kinder – vor dem, durch die Ortschaft donnernden, Schwerverkehr zu schützen. Zuzug und Wachstum in der Gemeinde hat planmäßig und kontrolliert zu geschehen, damit die Infrastruktur entsprechend angepasst werden kann". Und weiter: „Der von der derzeitigen – mit absoluter Mehrheit regierenden – Gemeindeführung, geförderte Zuzug bewirkt, dass Infrastruktur wie Kindergarten und Schulen zu klein sind und unsere Gemeinde auf kurz oder lang massive Probleme im Bereich Verkehr und Verkehrssicherheit bekommen wird.“

Die weiteren Schwerpunkte der FPÖ-Kandidaten:

- Stefan Marcher, Polizeischüler aus Breitstetten, ist die Sicherheit ein besonderes Anliegen
- Jasmin Makoschitz wird sich verstärkt dem Thema Jugendarbeit widmen
- Dipl. Krankenschwester Anneliese Haider setzt sich für umfassende Gesundheitsversorgung,
insbesondere im Bereich Information/Vorsorge und Diabetes ein
- Martin Storch sieht die Ortsbildpflege, zu der auch die Umgebung der Gemeinde, wie z.B. die Windschutzgürtel zählen, als wichtigen Teil der Gemeindepolitik
- Der bekannte Tierschützer Gerald Hanreich übernimmt die wichtige Agenda des Tierwohls.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Viktoria Wolffhardt freut sich nach zweimaliger Qualifikation nun auf ihren Einsatz bei den Olympischen Spielen.
5

Näher dran an Olympia
Niederösterreicher sind voll im ‚Olympia-Fieber‘

Der Countdown läuft und 15 niederösterreichische Sportler fiebern bereits ihren Einsätzen bei den Olympischen Spielen von 23. Juli bis 8. August 2021 entgegen. NÖ. Die Tullnerin Viktoria Wolffhardt bringt mit ihren erst 26 Jahren jede Menge internationale Erfahrung mit. Bereits 2010 sicherte sie sich die Kanutin die Bronzemedaille bei den Olympischen Jugendspielen in Singapur. Den bisher größten Erfolg ihrer Karriere feierte Viki im Juni 208 mit dem Europameistertitel im Canadier. „Es war ein...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen