18.10.2017, 23:08 Uhr

Nationalparkteam mit großem Engagement

ORTH/DONAU (rm). Auf eine erfolgreiche Saison kann das Team des Nationalpark Donauauen, an der Spitze mit Carl Manzano, zurückblicken. "Wir können uns über 22.000 Besucher freuen", berichtet Igor Stahl von der Nationalpark G.m.b.H. Das Jahr war geprägt  von der Fledermaus. So wird auch die Abschlussveranstaltung im Nationalparkzentrum im Schloss Orth am Dienstag, dem 31. Oktober von 17 - 20 Uhr, den geflügelten Jägern gewidmet sein. Ein willkommener Anlass, Halloween zu feiern. Ein Quiz, Basteleien, Erzählungen, ein Lagerfeuer sowie Tee, Punsch und Aufstrichbrote erwarten die Besucher, bei freiem Eintritt.
Weitere Highlights waren die pannonischen Gärten, Eulenwanderungen, das 10-jährige Bestehen des Auerlebnisgeländes Schlossinsel, das Junior Ranger-Programm, Campwochen, Aktionstage und vieles mehr.
2018 wird der Schwepunkt auf dem Donaukammmolch und Amphibien im Allgemeinen liegen, mit eigener Ausstellung und Themenwanderungen. Weitere Projekte sind der Amphibienschutzzaun, der Alpen Karpaten Flusskorridor, der die Zubringerflüsse zur Donau ökologisch verbessert, die Nationalparkerweiterung in Petronell-Carnuntum und Fischamend wird in die Tätigkeiten und neuen Aufgaben 2018 einfließen und ein neuer Managementplan für 2018/2019 ist in Vorbereitung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.