11.06.2018, 15:54 Uhr

Verfolgungsjagd von Tallesbrunn bis Velm-Götzendorf

(Foto: Symbolbild Polizei)

Bei der Vefolgung eines mutmaßlichen Einbreches fielen mehrere Schüsse.

BEZIRK GÄNSERNDORF. Die Polizei lieferte sich heute Vormittag mit einem mutmaßlichen Einbrecher eine Verfolgungsjagd. Ein Zufall hatte den wegen Einbruches gesuchten Österreicher der Polizei in die Hände gespielt.
Ein Polizeibeamter hatte den 67-jährigen auf der B 8 bei Tallesbrunn erkannt, der Autofahrer war ihm auf der Gegenfahrbahn entgegengekommen. Der Beamte alarmierte die Kollegen, die in Dürnkrut eine Straßensperre errichteten.
Der 67-Jährige umfuhr diese und raste weiter Richtung Velm-Götzendorf, wo er in der Ortschaft eine zweite Straßensperre durchbrach. Die Polizisten feuerten mehrere Schüsse auf das Fluchtauto ab, trafen dieses auf der Fahrerseite und stoppten die Fahrt nach 20 Kilometern Flucht. "Verletzt wurde niemand, jedoch stand eine Frau, die die Szenen unmittelbar miterlebt hatte, unter Schock, sie klagte über Atemprobleme. Die Frau wurde von Mitarbeitern des Roten Kreuz versorgt", teilt Walter Schwarzenecker von der Landespolizeidirektion Niederösterreich mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.