08.10.2014, 18:22 Uhr

Was Adam und Eva unter dem Apfelbaum trieben

Märchen-Erzählerin Ursula Kiffmann (Foto: privat)
LEOPOLDSDORF. Staunend konnte eine erlesene Besucherschar beim Vortrag der Märchenerzählerin Ursula Kiffmann im Gasthaus zur Zuckerfabrik miterleben, aus welch' einfachem Holz unterhaltsame Abende in früherer Zeit geschnitten waren. Mit behutsam gesetzten Worten und einprägsamer Stimme gelang es der "Märchen-Ursula", die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen - gelegentlich unterstützt durch kurze Musikpassagen, die von der Querflötistin Katrina Fiedler mit viel Gefühl zwischen den Geschichten eingeflochten wurden.

Bestand der erste Teil des Vortrages im Grunde aus Erzählungen, wie sie auch die Sagen- und Märchenwelt für die Kinderjahre der heute älteren Generation bereitgehalten hat, so wartete Frau Kiffmann nach der Pause mit prickelnd-erotischer Erzählkunst auf, die weder Adams und Evas sündhaftes Treiben, noch die verführerischen Umtriebe von Königen, schönen Damen und schmachtenden Jünglingen aus dem Dekameron aussparen wollte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.