Nassfeld
Das Hotel "Franz Ferdinand" hat neue Eigentümer

Das Hotel "Franz Ferdinand Mountain Resort Nassfeld" an der Talstation in Tröpolach hat jetzt kroatische Eigentümer aus Pula/Istrien. Die Arena Hospitality Group erwartet sich interessante gegenseitige Synergien.
4Bilder
  • Das Hotel "Franz Ferdinand Mountain Resort Nassfeld" an der Talstation in Tröpolach hat jetzt kroatische Eigentümer aus Pula/Istrien. Die Arena Hospitality Group erwartet sich interessante gegenseitige Synergien.
  • Foto: Hans Jost
  • hochgeladen von Hans Jost

Das Hotel "Franz Ferdinand Mountain Resort Nassfeld" in Tröpolach ist jetzt in kroatischer Hand.

NASSFELD. Die Arena Hospitality Group aus Pula/Istrien hat am 28. September über ihre Tochtergesellschaft Sugarhill Investments B.V. einen Immobilienkaufvertrag mit der "K1" Hotelerrichtungs GmbH (Teil der MID Holding-Gruppe) abgeschlossen, mit dem das Franz Ferdinand Mountain Resort Nassfeld in Tröpolach, um einen Kaufpreis von 112 Millionen Kuna, das sind etwa 15 Millionen Euro, erworben wurde. Die offizielle Übergabe erfolgt am kommenden Freitag, dem 3. Dezember.


Synergien

Die Arena Group mit bisher schon etlichen Hotels in Kroatien, Deutschland und Ungarn sieht mit dieser Erweiterung durch das Hotel am Nassfeld, der ersten Destination im Alpenraum, überaus positive Synergien. Generalmanager Philipp Meister erklärt im Gespräch mit der Woche Gailtal in der klassisch urban gestalteten Hotel-Lobby: "Die langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass einerseits Kroatien, insbesondere Istrien, für Österreicher schon seit Jahrzehnten ein überaus beliebtes Urlaubsziel ist, und andererseits kroatische Gäste leidenschaftlich gerne das Skigebiet Nassfeld für ihre Wintersport-Erlebnisse wählen. Das heißt, es gibt ein bereits traditionell positives Vice Versa. Immerhin befindet sich dieses moderne Bergresort mit 144 Familienzimmern und bis zu 390 Gästebetten in hervorragender Lage neben der Talstation des Skigebietes Nassfeld und bietet unmittelbaren Zugang zu den Pisten des größten Skigebietes Kärntens. Aber genauso kann man sich vor dem Hintergrund des hoch entwickelten Bergsport-Angebotes am Nassfeld auch im Sommer gute Auslastungen erwarten."

Investitionen

Der 43-jährige Hoteldirektor, gebürtiger Oberösterreicher aus dem Salzkammergut, hat bereits umfangreiche internationale Branchen-Erfahrung, spricht neun europäische Fremdsprachen, und bekleidet seine Generalmanager-Funktion im Franz Ferdinand Mountain Resort Nassfeld seit Mai 2019. Er lebt seit damals mit seiner Frau und den beiden Töchtern in Hermagor.
"Ende des vergangenen Winters signalisierte die Arena Hospitality Group Kauf-Interesse. Konkrete Gespräche, in die auch ich von Anfang an entscheidend mit eingebunden war, starteten im Frühjahr 2021. Das große gegenseitige Vertrauen innerhalb der Vertragspartner habe ich stets als sehr wertschätzend und überaus korrekt empfunden." Aber auch die Mitarbeiter des Hauses stehen bei Philipp Meister voll im Fokus: "Das Haus ist meine große Liebe. Unsere Gäste schätzen das hohe Engagement, die gelebte Willkommenskultur und die Sprachgewandtheit unserer etwa 50 Mitarbeiter aus verschiedenen EU-Ländern. Sprachenvielfalt ist einfach ein überaus wertvoller Schatz." Die Arena-Group plant mittelfristig noch weitere Investitionen in die Qualitätsverbesserung, um damit auch entsprechende Saisonverlängerungen zu erreichen. Auf der Investitions-Liste stehen ein Infinity-Pool auf der westseitigen Terrasse, diverse Vergrößerungen im Wellness- und Fitness-Bereich sowie Erweiterungen im Kinder-Spielbereich. Außerdem ist in Zukunft an Tagungs- und Seminarbereiche in variablen Größen gedacht.
Der Hotel-Start in die kommende Winter-Saison ist nach Angaben des Geschäftsführers für den 16. Dezember geplant. "Wir hoffen stark, dass es vor dem Hintergrund der aktuellen turbulenten Covid-Entwicklungen dabei bleiben kann."

Mitmachen und mit etwas Glück Skipässe für den Katschi gewinnen.
6 11

WOCHE-Quiz
Mitspielen und 3 x 2 Tages-Skipässe für den Katschberg gewinnen

Mitmachen und gewinnen. Einfach Fragen zur aktuellen Ausgabe beantworten und schon hast du die Chance, Tages-Skipässe für den Katschberg zu gewinnen. KÄRNTEN. Freue dich auf schneebedeckte Hänge und jede Menge Aktivitäten abseits des Skibetriebs. Der Katschberg überzeugt dank seiner Höhenlage von 1.170 bis 2.220 Metern außerdem mit einer garantierten Schneesicherheit sowie 100 Prozent beschneibaren und bestens präparierten Pisten. Die 16 top-modernen Liftanlagen und insgesamt über 70 Kilometer...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen