Kirchbach
Zwei Gailbrücken in der Gemeinde fertiggestellt

Gemeinde-Vertreter um Bürgermeister Hermann Jantschgi (rechts) bei der Gailbrücke in Stranig, die seit heute für den Verkehr freigegeben ist.
2Bilder
  • Gemeinde-Vertreter um Bürgermeister Hermann Jantschgi (rechts) bei der Gailbrücke in Stranig, die seit heute für den Verkehr freigegeben ist.
  • Foto: Marktgemeinde Kirchbach
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Die Unwetter im Jahr 2018 zerstörten die beiden Gailbrücken in Stranig und Unterdöbernitzen. Seit heute sind die neuerrichteten Brücken für den Verkehr freigegeben.

KIRCHBACH. Die Unwetter im Herbst des Jahres 2018 zerstörten die Gailbrücken in Stranig und in Unterdöbernitzen vollkommen. Eine jeweilige Neuerrichtung war notwendig. Im Oktober des Vorjahres begannen die Baumaßnahmen, seit heutigem Mittwoch sind beide Brücken wieder für den Verkehr freigegeben.

Lob für Firmen und Behörden

„Wir freuen uns, dass es in relativ kurzer Zeit gelungen ist, die beiden Brücken zu errichten. Die einzelnen Ortschaften sind jetzt wieder ohne größere Umwege bequem erreichbar“, betont Hermann Jantschgi, Bürgermeister der Marktgemeinde Kirchbach. Im Namen der Gemeinde-Vertretung lobt er die Arbeit der bauausführenden Firmen und der zuständigen Behörden.

2,4 Millionen Euro investiert

In die beiden Gailbrücken, deren Tragkraft jeweils 60 Tonnen beträgt, flossen rund 2,4 Millionen Euro. Die für 9. Oktober vorgesehene offizielle Einweihung musste wegen der aktuellen Corona-Entwicklungen im Bezirk Hermagor abgesagt und soll ehestmöglich nachgeholt werden.

Gemeinde-Vertreter um Bürgermeister Hermann Jantschgi (rechts) bei der Gailbrücke in Stranig, die seit heute für den Verkehr freigegeben ist.
Auch die Gailbrücke in Unterdöbernitzen wurde heute, der Corona-Entwicklungen im Bezirk geschuldet, im Stillen eröffnet.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen