Mitgliederversammlung des ÖSV Gmünd

Rudolf Holzmüller wurde wieder einstimmig zum Obmann gewählt
32Bilder
  • Rudolf Holzmüller wurde wieder einstimmig zum Obmann gewählt
  • hochgeladen von Walter Kellner

Gmünd (wak) Am 16. März fand im Gasthaus Smolik in Gmünd Neustadt die Jahreshauptversamm-lung des Siedlervereins Gmünd statt. Obmann Rudolf Holzmüller freute sich über 80 Mitglieder, darunter Stadtrat Helmut Feiler und Gemeinderätin Doris Tröstl begrüßen zu dürfen. Nach den Berichten des Vorstandes fanden die Neuwahlen des Vereinsvorstandes und die Bestellung von drei Rechnungsprüfern für die nächsten vier Jahre statt. Rudolf Holzmüller wurde wieder einstimmig zum Vorsitzenden und Luise Eber zu seiner Stellvertreterin gewählt. Dorit Himmer bleibt Kassierin und Anton Maurer Kassier-Stv. Die langjährige Kartei- und Schriftführerin Margarete Ring wurde in ihrer Funktion auch wieder bestätigt. Ihre Stellvertreter sind Hermine Binder und Walter Kellner. Rudolf Holzmüller bleibt der Gartenfachberater des SV Gmünd.

Martin Hinterleiter und Gertrud Weiss informierten über Gesundheitsvorsorge

Als Referenten des Nachmittag informierten Gertrud Weiss und Martin Hinterleitner über den einfachen Wege, den Säure-Basen-Haushalt des Körpers auszugleichen. Gertrude Weiss beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit Prävention (Vorsorge), ist Mitglied im Verein VGK und hat eine eigene Praxis in Gmünd. Martin Hinterleitner erklärte in seinem ausführlichen Referat, wie man auch in unserer heutigen Zeit gesund Leben und seinen Säure-Basenhaushalt im Körper im Gleichgewicht hält. Bei Gertrud Weiss vom Energieplatzerl in Gmünd erhält man nähere Informationen und Termine vonVorträgen und diverse Stammtischen.

Autor:

Walter Kellner aus Gmünd

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen