Thema Cybercrime an der NNÖMS Schrems

SCHREMS. Am 22. Jänner besuchte Bezirksinspektor Erwin Kreuzwieser die dritten und vierten Klassen der NNÖMS Schrems, um die Schülerinnen und Schüler über die Gefahren, die im Internet lauern, aufzuklären.
Besonderes Augenmerk wurde dabei auf den Schüleralltag und auf die Social-Media-Anwendungen gelegt, muss man auf diesen Plattformen doch ganz besonders darauf aufpassen, was man von sich preisgibt und dabei bedenken, welche Auswirkungen diese Informationen haben können. „Man bekommt im Internet nichts geschenkt!“ war eine ganz wichtige Botschaft, werden doch mit Mails, die Gewinne versprechen, meist nur Computerviren verschickt oder Daten von Internetnutzern gesammelt. Anhand von vielen Beispielen verschiedener Gefahrenquellen und deren Tarnung sollten die Schülerinnen und Schüler hinsichtlich der Nutzung digitaler Medien sensibilisiert und zu einem verantwortungsvollen Umgang angeregt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen