19.10.2016, 09:00 Uhr

Auch „schlechte Golfer“ können helfen

Gerhard Ullmann (Präsident der BGA), Bernadette Krauskopf (Klientin der Tageseinrichtung Zwettl), Franz Krauskopf (Vater von Bernadette), Christian Koppensteiner (BGA Vorstandsmitglied), Michaela Kellner (Zentrumsleitung der Tageseinrichtung Zwettl). (Foto: privat)

Tageseinrichtung Zwettl (Gesellschaft für ganzheitliche Förderung und Therapie NÖ GmbH) erhält großzügige Spende von den Bad Golfers.

ZWETTL/WEITRA. Die Bad Golfers Association (BGA) ist ein Vereinigung von Golfern, deren Ziel es ist, Spaß am Golfen zu haben und damit anderen Menschen zu helfen. Sie veranstalten Golfturniere, deren Reinerlös wohltätigen Zwecken zu Gute kommt. Heuer fand ein Turnier im Waldviertel, auf der Golfanlage des GC Weitra, statt. Ein Teil des Reinerlöses der diesjährigen Charity Trophy wurde an die Tageseinrichtung Zwettl (Gesellschaft für ganzheitliche Förderung und Therapie NÖ GmbH) übergeben. Die Tageseinrichtung Zwettl hat zum Ziel, Menschen mit cerebralen Bewegungsbeeinträchtigungen (mit Mehrfachbehinderungen) nach vollendeter Schulpflicht in ihrer individuellen Lebensgestaltung zu unterstützen. Hierfür sind auch viele (technische) Hilfsmittel notwendig. Durch die zusätzliche großzügige Spende über 500 Euro von BGA-Vorstand Christian Koppensteiner konnten von der BGA insgesamt 5.700 Euro übergeben werden. Die Spende wird zur Anschaffung von technischen Geräten für Physio- und Ergotherapie verwendet.
Die Klientinnen, Klienten und das Team der Tageseinrichtung Zwettl bedanken sich bei den Bad Golfers für die großzügige Spende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.