16.01.2018, 09:08 Uhr

B41: 4-spuriger Ausbau wird heuer fortgesetzt

Heuer soll noch der erste von zwei Teilen des 4-spurigen Ausbaues der B 41 bei Hohneich erfolgen. (Foto: privat)

Erster Abschnitt des 4- spurigen Ausbaues der B 41 zwischen Schrems und Hoheneich startet im heurigen Jahr

HOHENEICH. Um die Verkehrssicherheit zu heben wird die Landesstraße B 41 zwischen Schrems und Hoheneich auf eine Gesamtlänge von rund 2,8 km abschnittsweise 4-spurig ausgebaut. Die Landesstraße B 41 ist in diesen Bereich mit einem durchschnittlich täglichen Verkehrsaufkommen von rund 11.000 Fahrzeugen am Tag frequentiert.
„Diese Maßnahme ist ein wichtiger Schritt zu mehr Verkehrssicherheit auf dieser wichtigen Straßenachse im Waldviertel. Der 4- spurige Ausbau ist ein Teil des rund 180 Mio. umfassenden Waldviertelpaketes, welches bis 2020 umgesetzt wird.“, so Landesrat Ludwig Schleritzko.
Im heurigen Jahr starten die Arbeiten für den ersten rund 1,3 km langen Abschnitt (km 1,9 – 3,3) vom Bereich Kreuzung B 41 / L 8208 Richtung Gmünd.


Ausführung 1. Abschnitt

Ende Jänner wird mit den Grundeinlösungsverhandlungen für die benötigten Flächen der Straßenverbreiterung begonnen. Weites wird an der Landesstraße B 41 von Gmünd kommend eine Abbiegespur zur Landesstraße L 8208 errichtet. Je nach witterungsbedingtem Baufortschritt kann Ende 2018 dieser Abschnitt 4- spurig befahren werden. Es ist geplant, dass die Arbeiten für den 4- spurigen Ausbau unter Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt werden. Die Gesamtbaukosten für diesen Abschnitt belaufen sich auf rund € 1,7 Mio. welche zur Gänze vom Land NÖ getragen werden. Die Planungen für den zweiten rund 1,5 km langen Abschnitt werden demnächst begonnen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.