13.12.2017, 09:58 Uhr

Freude über Nikolausüberraschung aus der Küche des Gmünder Landesklinikums

Auch Patientin Herta Hofbauer wurde mit einem Nikolaussäckchen aus der Küche des Gmünder Landesklinikums überrascht. Weiters auf dem Foto (von li.): DGKP Bettina Weiß, Stationsleiterin Chirurgie DGKP Roswitha Zlabinger, DGKP Elisabeth Schindler, DGKP Yvonne Winkler, DGKP Susanne Koller und Küchenleiterin Gerda Dressler. (Foto: privat)

Im Landesklinikum Gmünd werden Bräuche und Traditionen gepflegt.

GMÜND. Groß war die Überraschung bei Patientinnen und Patienten, als am 6. Dezember zum Fest des Hl. Nikolaus beim Mittagessen Nikolaussäckchen verteilt wurden. Eine langjährige Tradition fand damit auch heuer wieder seine Fortsetzung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Küche des Landesklinikums Gmünd hatten rund 400 Nikolaussäckchen mit selbstgebackenen Krampussen aus Germteig, Obst, Nüssen und Süßigkeiten zusätzlich zu den ca. 350 täglich hergestellten Essensportionen vorbereitet. Diese wurden außerdem an Personal, Kindergärten, Schulen und Konsumenten der Aktion Essen auf Räder verteilt.
„Die Pflege von Traditionen trägt auch zum Wohlfühlfaktor unserer Patientinnen und Patienten bei“, meint Küchenleiterin Gerda Dressler. „Die hohe Einsatzbereitschaft unseres Küchenteams ermöglicht es, solche besonderen Aufmerksamkeiten herzustellen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.