18.12.2017, 10:07 Uhr

Hörmanns: Hacken-Einbrecher hatte Jägermeister-Durst

Mit einer Axt brach der Täter in Hörmanns ein. (Foto: philipimage_panthermedia)
HÖRMANNS. Ein unbekannter Täter brach in der Nacht von 14. auf 15. Dezember zunächst in das Wohnhaus einer Frau ein, indem er aus dem unversperrten Schuppen Handschuhe, Krampen und Hacke entwendete und damit die Eingangstüre gewaltsam öffnete. Er durchsuchte die Räumlichkeiten. Die Handschuhe und die Hacke nahm der Täter mit zum nächsten Tatort. Da das Einbruchsopfer bei Bekanntwerden der Straftat nicht anwesend war, konnte nicht erhoben werden, ob der Täter etwas aus dem Haus entwendet hatte.
Nach dem ersten Einbruch begab sich der Täter zum nächsten Objekt. Dort brach er die Eingangstür zur Garage auf und durchsuchte diese. Er stahl einige Fläschchen Jägermeister aus dem Kühlschrank. Weiters brach er mit der Hacke die Eingangstür zur Gartenhütte auf und durchsuchte diese ebenfalls. Laut dem Geschädigten hat der Täter zwei Schachteln Zigaretten aus der Gartenhütte gestohlen. Die Hacke und die verwendeten Handschuhe ließ der Täter am Tatort zurück. Es besteht ein eventueller Zusammenhang mit den Einbrüchen in Leopoldsdorf am 13. 12..
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.