02.11.2017, 14:42 Uhr

Polizei nahm afghanischen Asylwerber als Raddieb fest

(Foto: Traxl)
GMÜND. Am 1. 11. um 12:10 Uhr erstattete eine Augenzeugin über Notruf auf der PI Gmünd die Anzeige, dass in der Emerich-Berger-Straße, nächst der Fa. Hofer gerauft werde.
Die Streife Gmünd 1 begab sich unverzüglich zum Vorfallsort und konnte dort zwei aufgebrachte Personen, einen 50-jährigen Kirchberger und einen 14-jährigen afghanischen Asylwerber antreffen. Der Kirchberger berichtete, dass kurz zuvor das Fahrrad seiner Ex-Lebensgefährtin aus Gmünd, welches vor dem Wohnbau unversperrt abgestellt gewesen war, gestohlen worden sei. Nachdem der Diebstahl bemerkt worden war, habe sich der 50-Jährige mit seinem PKW auf die Suche gemacht und habe den jungen Afghanen in der Emerich-Berger-Straße mit dem Fahrrad seiner Ex-Lebensgefährtin entdeckt, wie dieser in Richtung Bahnhof gefahren sei. Er habe ihn vom Fahrrad gerissen und das Fahrrad gleich in seinem PKW verstaut. Der Afghane wurde festgenommen und zur Polizeiinspektion Gmünd eskortiert. Er gab im Zuge der Vernehmung an, er habe geglaubt, das Fahrrad gehöre einem Freund und er könne dieses benützen. Von der Staatsanwaltschaft Krems wurde anschließend Anzeige auf freiem Fuß angeordnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.