16.11.2016, 16:53 Uhr

Holzmarktbericht November 2016.

Die weiterhin schleppende Weltkonjunktur sowie die gedämpfte Wirtschaftsentwicklung in der EU belastet die österreichische Außenwirtschaft. Das österreichische Wirtschaftswachstum wird hauptsächlich durch die gestiegene private Konsumnachfrage und vermehrte Anlageninvestition der heimischen Unternehmer getragen. Der Sommertourismus verzeichnete in Österreich seit 1995 die höchsten Einnahmen.

Die österreichische Sägeindustrie ist sehr gut mit Nadelsägerundholz bevorratet, wodurch es auch zu Engpässen bei der Zufuhr kommen kann. Aufgrund hoher Importmengen an Käferholz aus dem benachbarten Ausland ist vor allem die Nachfrage nach frischem Nadelsägerundholz rege. Die Preise für das Leitsortiment der Fichte B, 2 b haben sich gefestigt. Schlechtere Qualitäten stehen preislich unter Druck. Lärchensägerundholz wird bei stabilen Preisen weiterhin sehr gut nachgefragt.

Am Laubsägerundholzmarkt ist vor allem die Nachfrage nach Eiche sehr lebhaft. Stämme aller Qualitäten können zu attraktiven Preisen abgesetzt werden. Bei anderen Laubholzarten, wie z.B. Ahorn und Esche, werden nur die besten Qualitäten nachgefragt. Eine Nachfragebelebung ist für die Buche zu verzeichnen. Für die im Jänner 2017 stattfindenden Laubwertholzsubmissionen sollten Stämme ausgezeichneter Qualität vor der Ernte beim Forstberater bzw. Waldhelfer gemeldet werden, um Ausformungsverlusten vorzubeugen.

Die Standorte der Zellstoff-, Papier- und Plattenindustrie sind, auch aufgrund hohen Anfalls von Sägenebenprodukten, sehr gut mit Nadelindustrierundholz bevorratet. Die Zufuhr ist teilweise streng kontingentiert Der Absatz ist meist nur im Rahmen bestehender Verträge möglich, die Preise sind auf niedrigem Niveau stabil. Rotbuchenfaserholz wird bei sehr guter Bevorratung zu stabilen Preisen nachgefragt. Der Absatz von Eschenfaserholz bleibt weiterhin schwierig, die Plattenindustrie stellt neben Energieholz eine Vermarktungsalternative dar.

Der Energieholzmarkt verläuft weiterhin sehr ruhig. Die Heizwerke sind sehr gut mit Rohstoff versorgt. Der Absatz ist meist nur im Rahmen der abgeschlossenen Verträge möglich. Zusätzliche Mengen sind schwer oder kaum am Markt unterzubringen.


Alle angegebenen Preise beziehen sich auf den Zeitraum Ende Oktober bzw. Anfang November 2016 und sind Nettopreise, zu denen die Umsatzsteuer zuzurechnen ist. Seit 1. Jänner 2016 gelten für den Holzverkauf an Unternehmer folgende Steuersätze: bei Umsatzsteuerpauschalierung für alle Sortimente 13 %, bei Regelbesteuerung sind für Energieholz/Brennholz 13 % und für Rundholz 20% anzuwenden.


Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß):
FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde
FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert
RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen inkl.Rinde
RMO: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde
ROO: Raummeter, ohne Rinde geliefert
AMM: Atro-Tonne, mit Rinde geliefert, Volumen inkl.Rinde

1. Fi/Ta-Blochholz, frei Straße, pro fm, Preise in €
Nettopreise
EUR
von bis
Burgenland
Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 65,0 70,0
Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 87,0 92,0

Kärnten
Fi/Ta-Kleinbloche, A, B, C, 1b, FMO 69,0 74,5
A, B, C, 2a+, FMO
Oberkärnten 90,0 94,0
Mittelkärnten 90,0 94,0
Unterkärnten 89,5 93,5

Niederösterreich
Langholz, Waldviertel
A, B, C, 2b, FMO 97,0 99,0
A, B, C, 3a, FMO 98,0 100,0
Blochholz
A, B, C, 1b, FMO 66,0 70,0
A, B, C, 2a, FMO 87,0 91,0
A, B, C, 2b, FMO 87,0 91,0
A, B, C, 3a, FMO 88,0 92,0
Braunbloche und Cx 57,0 61,0
Ta-Abschlag 10,0 10,0

Oberösterreich
Frischholz
Fi/Ta, A, B, C, 1a, FMO 40,0 46,0
Fi/Ta, A, B, C, 1b, FMO 65,0 71,0
Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 86,0 93,0
Langholz, Fi/Ta, A, B, C, FMO 90,0 97,0
Braunbloche 53,0 59,0
Ta-Abschlag 0,0 12,0

Salzburg
Fi/Ta, A, B, C, 1b, FMO 66,0 75,0
Fi/Ta, A, B, C, 2b/3a, FMO 91,0 95,0
Langholz, A, B, C, 2b+, FMO 92,0 97,0
Braunbloche, 2a+, FMO 60,0 67,0
Ta-Abschlag 7,0 10,0

Steiermark
Zerspaner, 1a 44,0 48,0
Schwachbloche, 1b 70,0 75,0
A/B/C, 2a+, FMO od. FOO
Oststeiermark 91,0 93,0
Weststeiermark 91,0 94,0
Mur/Mürztal 92,0 94,0
Oberes Murtal 91,0 92,0
Ennstal 90,0 93,0
Langholz, Fi/Ta, A, B, C 94,0 97,0
Braunbloche, Cx 58,0 62,0

Tirol
Kleinbloche, B, C, 1b, FMO 65,0 70,0
Tirol gesamt, B, C, FMO 90,0 93,0
Kistenholz 66,0 66,0

Vorarlberg
Fi, B, C, 2a+, FMO 90,0 91,0
Fi, B, 2b+, FMO Langholz 100,0 110,0
Ta, B, 3a+, FMO, Blochholz 90,0 98,0
Fi, B, 3a+, FMO, Blochholz 100,0 108,0
Braunbloche, 3a+, FMO 55,0 60,0


2. Stammholz sonstiger Hauptholzarten, frei Straße, pro fm-Preis in €

Burgenland
Lä, A, B, C, 2a+, FMO 95,0 120,0
Kie, A, B, C, 2a+, FMO 65,0 69,0
Eiche, A, FMO 250,0 320,0
Eiche, B, FMO 150,0 200,0
Bu, A, FMO 90,0 120,0
Bu, B, FMO 70,0 80,0

Kärnten
Lä, A, B, 2a+, FMO 105,0 125,0
Kie, A, B, C, 2a+, FMO 66,5 71,5

Niederösterreich
Lä, A, B, 3a+, FMO 110,0 140,0
Skie, A, B, C, 2a+, FMO 63,0 67,0
Wkie, A, B, C, 2a+, FMO 65,0 69,0
Traube/Stieleiche, A, B, 3a+, FMO 160,0 340,0
Traube/Stieleiche, C, 3a+, FMO 100,0 130,0
Pappel, A, B, 3a+, FMO 55,0 58,0
Pappel, C, 3a+, FMO 32,0 34,0
Rbu, A, B, 3b+, FMO 75,0 85,0
Rbu, C, 3b+, FMO 60,0 70,0

Oberösterreich
Kie, A, B, C, 1b, FMO 45,0 50,0
Kie, A, B, C, 2a+, FMO 63,0 70,0
Lä, B, 2a, FMO 80,0 100,0
Lä, A, B, 3a+, FMO 100,0 150,0
Bu, A, B, 3b, FMO 65,0 95,0
Eiche, A, 3b, FMO 150,0 260,0
Eiche, B, 3b, FMO 115,0 160,0

Salzburg
Lä, B, 2b+, FMO 107,0 117,0
Lä, A, 3b+, FMO 132,0 137,0
Bu, A, B, 4+, FMO 105,0 115,0
Bu, A, B, 3b+, FMO 70,0 77,0
Eiche, A, 4+, FMO 200,0 210,0
Eiche, B, 4+, FMO 140,0 150,0

Steiermark
Lä, A, B, C, 2a+, FMO 101,0 117,0
Kie, A, B, C, 2a+, FMO 60,0 65,0

Vorarlberg
Bu, C, 3a+, FMO 54,0 56,0
Bu, B, 4+, FMO 75,0 78,0


3. Industrieschwachholz, frei Straße, Preise in €

Burgenland
Fi/Ta-Faserholz, FMO 30,0 32,0
Kie-Faserholz, FMO 32,0 35,0
Fi/Ta-Schleifholz, FMO 40,0 43,0

Kärnten
Fi/Ta-Faserholz, FMO 31,0 36,0
Kie-Faserholz, FMO 31,0 36,0
Lä-Faserholz, FMO 31,0 36,0
Fi/Ta-Schleifholz, FMO 45,0 49,0

Niederösterreich
Fi/Ta/Lä-Faserholz, AMM 67,0 72,0
Rbu-Faserholz, AMM 62,0 66,0
Fi/Ta-Schleifholz, AMM 87,0 92,0
Wkie/Skie-Faserholz, AMM 67,0 72,0
Plattenholz Laubholz, AMM 55,0 65,0
Plattenholz Nadelholz, AMM 63,0 68,0

Oberösterreich
Fi/Ta/Kie-Faserholz AMM 68,0 72,0
Bu-Faserholz, AMM 67,0 68,0
Fi/Ta-Schleifholz, AMM 85,0 90,0
Fi/Ta-Schleifholz RMM 28,0 30,0

Salzburg
Fi/Ta-Faserholz, AMM 66,0 70,0
Bu-Faserholz, AMM 63,0 67,0
Fi/Ta-Schleifholz, AMM 87,0 92,0

Steiermark
Fi/Ta-Faserholz, FMO od. FOO 32,0 34,0
Kie/Lä-Faserholz, FMO od. FOO 32,0 38,0
Fi/Ta-Schleifholz, FMO od. FOO 44,0 46,0

Vorarlberg
Fi/Ta-Schleifholz, FMO 40,0 40,0






4. Energieholz (Brennholz-Meterscheite, Waldhackgut)
Preise in €, Nettopreise, frei Straße

Burgenland
Brennholz, hart, RMM 60,0 68,0
Brennholz, weich RMM 35,0 50,0
Energieholz gehackt (frei Werk), AMM 75,0 90,0
Energieholz lang, (frei Werk), AMM 48,0 60,0

Kärnten
Brennholz, hart, RMM 54,0 60,0
Brennholz, weich RMM 40,0 45,0
Waldhackgut, Srm 22,0 25,0

Niederösterreich
Brennholz, hart, RMM 55,0 60,0
Brennholz, weich, RMM 35,0 40,0
Energieholz gehackt (frei Werk), AMM 85,0 90,0

Oberösterreich
Brennholz, hart, RMM 60,0 82,0
Brennholz, weich, RMM 39,0 59,0
Energieholz gehackt (w30; frei Werk), AMM 80,0 90,0
Energieholz lang (w30;), AMM 60,0 85,0

Salzburg
Brennholz, hart, RMM 60,0 67,0
Brennholz, weich, RMM 35,0 40,0
Energieholz (frei Werk), AMM 85,0 95,0
Waldhackgut Hartholz (frei Werk), Srm 21,0 22,0
Waldhackgut Weichholz (frei Werk), Srm 12,0 21,0
Waldhackgut, Astmaterial (frei Werk), Srm 9,0 11,0

Steiermark
Brennholz, hart, RMM 53,0 64,0
Brennholz, weich RMM 39,0 44,0

Tirol
Brennholz, hart, RMM 70,0 70,0
Brennholz, weich, RMM 45,0 45,0

Vorarlberg
Brennholz, hart (w20; frei Haus, Meterscheiter), RMM 90,0 96,0
Brennholz, weich (w20; frei Haus, Meterscheiter), RMM 60,0 65,0
Waldhackgut Weichholz, (w30; frei Haus), Srm 24,0 26,0
Energieholz gehackt, Weichholz, (w30; frei Werk), Srm 26,0 30,0

5. Sondersortimente - Preise in €, Nettopreise, frei Straße
Kärnten
Kie-Maste, FMO 64,0 74,0
Kie-Starkmaste, FMO 75,0 81,0
Fi/Ta-Waldstangen, FMO 45,0 53,0

Niederösterreich
Skie/Lä/Wkie-Starkmaste, FMO 90,0 95,0
Skie/Lä/Wkie-Schwachmaste, FMO 80,0 85,0

Yvonne Frühwald
NÖ Waldverband
Wiener Straße 64 | A-3100 St. Pölten
Tel. 05 0259 24000 | Fax 05 0259 95 24000
waldverband@lk-noe.at
www.waldverband-noe.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.