Janine Flock gewinnt in St. Moritz

Janine Flock

ST. MORITZ/RUM. Es war die richtige Bahn, zum richtigen Zeitpunkt. Janine Flock holt beim Weltcup in St. Moritz ihren zweiten Saisonsieg nach Lake Placid. Insgesamt ist es Weltcupsieg Nummer 5 (die 14. Weltcup-Podestplatzierung) für die 28-jährige Tirolerin.

Mit Streckenrekord (den im zweiten Heat die Kanadierin Mireal Rahneva unterbot und damit von 13 auf 4 raste) und 134 km/h Spitzengeschwindigkeit in der Zielkurve im ersten Heat übernahm Flock die Zwischenführung, die sich die Heeressportlerin nicht mehr nehmen ließ.

Mit einer Gesamtzeit von 2:19,44 Minuten siegte die EM-Dritte auf der längsten Weltcupbahn der Welt vor der Deutschen Tina Hermann (+0,42 Sekunden) und der Kanadierin Elisabeth Vathje (+0,45).

Im Gesamtweltcup, den die Sechstplatzierte Jacqueline Lölling (GER) weiter anführt, durchstieß Janine Flock die 1000-Punkte Marke und schob sich von Platz 10 auf 8.

„Es war das erste Saisonrennen in dem Janine zwei konstant gute Läufe ins Ziel gebracht hat“, freut sich Skeleton-Nationalteamtrainer Michael Grünberger. „Sie hat heute die besprochene Linie perfekt umgesetzt. Vor allem die kurzfristige Umstellung in der Schlüsselstelle, genannt Horse-Shoe. Dort haben wir während des ersten Laufes gesehen, dass es in der Kurve bei vielen Läuferinnen sehr hoch hinauf in Richtung Bande ging.“

Am Freitag in 4 Wochen werden die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang eröffnet, davor gibt am nächsten Wochenende noch das Weltcupfinale in Königssee (GER).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen