30.06.2017, 14:02 Uhr

100 und eine Leiste

Der Riesen-Rollmeter der NMS Silian räumte in der Kategorie Material wie auch beim Publikumspreis voll ab.

Bei der von den Tiroler Bezirksblättern unterstützten Tischler Trophy räumte der Riesenrollmeter der NMS Silian groß ab.

„Plant und baut aus den zur Verfügung gestellten Materialien ein Präsentationsmöbel“ – so lautete der Arbeitsauftrag für die 15 an der Tischler Trophy 2017 teilnehmenden Schulen vom Außerfern übers Inntal bis ins ferne Osttirol. Dieses von Land Tirol und Wirtschaftskammer Tirol ins Leben gerufene Projekt hatte die Heranführung von SchülerInnen an den Tischlerberuf zum Inhalt. Dabei mussten die mehr als 300 SchülerInnen ihr Werkstück unter Patronanz eines Tischlerbetriebes von Beginn an selbst designen, herstellen und am Ende auch möglichst kreativ präsentieren. Neben einigen Sponsoren wurde das Projekt von den Tiroler Bezirksblättern crossmedial begleitet, rund 48.000 Zugriffe wurden seit Projektbeginn im Jänner 2017 verzeichnet, rund 30.000 Stimmen wurden beim Voting zum Publikumssieger abgegeben.

Wirtschaft als Partner

Bei ihrer Ansprache strich LR Beate Palfrader die digitale Berufsplattform www.berufsreise.at mit der Möglichkeit interaktiver Kontaktaufnahme hervor und Tischlerinnungsmeister Klaus Buchauer die gute Zusammenarbeit mit den Patronanztischlern und den Sponsoren aus der Wirtschaft. Bei der anschließenden Preisvergabe war dann auch Fachinspektorin Andrea Ladstätter zugegen, und Roland Leitner von den Tiroler Bezirksblättern berichtete über das mediale Interesse am Projekt.

Sieger waren alle

Abschließend wurden im stimmigen Ambiente des Absamer KIWI die Preise in den diversen Kategorien vergeben. Jede Kategorie war mit € 500 für den Erst-, € 250 für den Zweit- und € 125 für den Drittplatzierten dotiert, der Publikumspreis war ebenfalls mit € 500 ausgelobt. Der Sieg in der Kategorie „Idee“ ging an die NMS Niederndorf mit ihrem Projekt Präsentationsmonster, der Sieg in der Kategorie „Material“ ging an die NMS Silian mit ihrem Projekt Riesenrollmeter und der Sieg in der Kategorie „Design“ ging an die NMS Söll-Scheffau mit ihrem Projectus Schmetterlingus. Zur Freude der extra angereisten Osttiroler konnte die Klassenkasse der NMS Silian auch noch mit dem Publikumspreis der Tiroler Bezirksblätter aufgefettet werden.
„Man kann nicht früh genug anfangen, unsere Kinder mit Werkstoffen wie Holz arbeiten zu lassen und ihr Interesse für das Handwerk zu wecken. Bei der Tischler-Trophy geht es nicht nur um die Herstellung eines Möbels und all dem Spaß der damit verbunden ist, sondern auch viel um das gemeinsame Arbeiten und wie der Fortschritt dokumentiert wird. Dabei können die Schüler sowohl ihre Kreativität als auch ihr Organisationstalent unter Beweis stellen“, so Innungsmeister Klaus Buchauer, der sich bei der Preisverleihung vor allem bei den Patronanztischlern bedankte, die sich mit viel Herzblut für dieses Projekt einsetzten und den Schülern über Monate mit Rat und Tat zur Seite standen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.