16.12.2017, 00:00 Uhr

Alte Orgelpfeifen brachten 4.000 Euro ein

hinten vlnr.: Oberleutnand Gerhard Plunser, Kassier Wolfgang Hotter, Zeugwart Stefan Hofer, Dienstführender Oberjäger Florian Hotter. vorne vlnr.: Fähnrich Walter Monz, Pfarrer Jakob Patsch, Hauptmann Christian Visinteiner und Fährnich Reinhard Lechner (Foto: Speckbacher Schützenkompanie Hall in Tirol)
HALL. Nach vierjähriger Renovierung wurde die Haller Pfarrkirche am 29. Oktober 2017 neu geweiht und kann nun in neuem Glanz erstrahlen.
In der Bauphase wurde die Pfarrkirche St. Nikolaus auch von ehrenamtlich „Helfenden Händen“ unterstützt. So ließ auch die Speckbacher Schützenkompanie Hall keine Möglichkeit aus und half wo Sie konnte.

Im Zuge des Umbaus wurde auch die alte Orgel hinter dem Hochaltar abgetragen – diese wurde von Experten als „nicht restaurierbar“ eingestuft. Da eine Verschrottung aber nicht in Frage kam, veranstalteten die Speckbacher Schützen Ende September einen Orgelpfeifenverkauf am Oberen Stadtplatz wo die Pfeifen bei der Haller Bevölkerung reißenden Absatz finden konnten.

Neben dem Verkauf wurden auch noch zahlreiche Arbeitsstunden und Materialien für Aufräum- und Putzarbeiten, Kastenbau, Orgelausbau, Reinigung der Pfeifen und Übersiedelung div. Kästen in das Widum zur Verfügung gestellt.

Schlussendlich konnte die Speckbacher Schützenkompanie Hall eine Spende in der Höhe von 4000€ zugunsten der Renovierungsarbeiten an Pfarrer Jakob Patsch übergeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.