01.06.2017, 07:39 Uhr

Der beliebteste Höhenwanderweg ist am Patscherkofel

Der Inntåler Höhenweg (Foto: AV Tirol)
HALL. Zwei besondere Tiroler Hüttentrekking-Routen, der "Inntåler Höhenweg" in den „TuXern“, und die Tiroler Alpinvariante der Alpenüberschreitung „Via Venezia Alpina", kurz „ViVA“, sind nun jeweils auf drei Internetportalen im Detail mit allen Etappen, Wegbeschreibungen und Fotos präsent. Beide Trekkingrouten erfreuen sich steigender Beliebtheit. Die „ViVA“ führt vom Isarursprung durchs Karwendel zum Inn ins Inntal, durch die TuXer ins Pustertal und in die Dolomiten. Dann Eintauchen in den "Geist der Civetta“, ehe es über den letzten Berg nach Venedig „auslaufen“ heißt.

Der „Inntåler“ liegt im Outdooractive Ranking mit 97 von 100 Punkten im absoluten Spitzenfeld. Er verbindet den Patscherkofel mit dem Kellerjoch. Sechs Tage von Hütte zu Hütte, immer mit Blick ins Inntal und Karwendel. Höhepunkt sind die „seven TuXer summits“ zwischen der Glungezer- und der Lizumerhütte. Auch der neue Rother Wanderführer beschreibt den „Inntåler“. Beide Trekkingrouten wurden von Gerald Aichner, ÖAV Landesvorsitzender Tirol, initiiert und beschrieben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.